Deshalb war die Bahnstrecke zwischen Zwickau und Chemnitz heute gesperrt

Zwickau - Am Montagvormittag war die Bahnstrecke zwischen Zwickau und Chemnitz gesperrt. Der Grund war ein Vorfall der sich nahe dem Haltepunkt an der Glaucher Straße im Zwickauer Ortsteil Mosel ereignete.

Keine Züge fuhren zwischen 8.40 Uhr und 13 Uhr.
Keine Züge fuhren zwischen 8.40 Uhr und 13 Uhr.  © DPA / Jan Woitas (Symbolbild)

Bei dem Unglück mit einem Regionalexpress kam ein Mann ums Leben.

Der Zwickauer Polizeidirektion liegen nach bisherigen Kenntnisstand keine Hinweise vor, die auf eine Straftat oder einen Unfall hindeuten. Stattdessen wurde der Leichnam bereits identifiziert.

Es handelt sich um einen 19-jährigen Zwickauer.

Die Bahnstrecke blieb zwischen 8.40 Uhr und 13 Uhr gesperrt.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0