Blitzeinbruch: Wohnung in nur elf Minuten durchwühlt!

Zwickau - Blitzeinbruch in einem Zwickauer Hochhaus: Mieter Behroz Sajadi (20) aus der Katharinenstraße wollte abends nur kurz sein Auto umparken. Als er nach elf Minuten in seine Wohnung zurückkehrte, waren die Tür aufgebrochen, die Räume durchwühlt - und die Täter über alle Berge.

In diesem Zwickauer Hochhaus passierte der Blitzeinbruch.
In diesem Zwickauer Hochhaus passierte der Blitzeinbruch.  © Uwe Meinhold

Fassungslos schaute der afghanische Asylbewerber, der eine Ausbildung als Lagerlogistiker macht, in seine kleine Wohnung im 6. Obergeschoss: "Die Einbrecher haben Schubladen herausgerissen, die Matratze umgedreht und alles durchwühlt."

Ob sie etwas stahlen, kann das Opfer noch nicht sagen.

Eventuell wollten die Täter am selben Abend auf derselben Etage noch in eine zweite Wohnung einsteigen.

Sajadis Nachbar Gahfar Ibrahim (25): "Als mir Behroz von seinem Einbruch erzählte, sah ich auch an meiner Wohnungstür Aufbruchspuren. Aber die Täter kamen wohl nicht rein."

Polizeisprecherin Christina Friedrich kann sich den blitzartigen Einbruch kaum erklären. "Elf Minuten sind eine sehr kurze Zeit. Eventuell hat der Einbrecher beobachtet, wie der Mieter seine Wohnung verließ."

Behroz Sajadi (20) ist schockiert: Blitzeinbrecher durchwühlten seine Wohnung in nur elf Minuten.
Behroz Sajadi (20) ist schockiert: Blitzeinbrecher durchwühlten seine Wohnung in nur elf Minuten.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0