Entwarnung! Spezialisten entschärfen Bombe auf Superknast-Baustelle

Der Freistaat hat bereits begonnen das Gelände für den Gefängnisbau herzurichten.
Der Freistaat hat bereits begonnen das Gelände für den Gefängnisbau herzurichten.  © DPA

Zwickau - Großalarm auf der Superknast-Baustelle in Zwickau! Bei den Bauarbeiten wurde eine Bombe gefunden.

Umliegende Häuser wurden bereits von der Polizei evakuiert. Wie groß die Bombe ist und ob sie geborgen werden kann oder gesprengt werden muss, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

"Die Einsatzkräfte sind vor Ort und bewerten die Lage", heißt es von der Polizei. "Für weitere Informationen ist es noch zu früh."

TAG24 bleibt dran.

Update 20.26 Uhr:

Die Bombe wurde ca. 19.30 entschärft, etwa eine halbe Stunde später wurde sie abtransportiert. Die Sperrung konnte aufgehoben werden und die Anwohner zurück in ihren Wohnungen.

Beim Fund handelte es sich um eine amerikanische Bombe, ursprünglich mit 2 Zündern. Beim Aufschlag detonierte nur der hintere Zünder und spaltete die Bombe in 2 Hälften.

Update 19.28 Uhr:

Die Entschärfung läuft bereits. Circa 25 Menschen mussten evakuiert werden Ein Haus und eine Gartenanlage wurden geräumt. Fünf Streifenwagen und mehrere Rettungskräfte sowie der Kampmittelbeseitigungsdienst sind vor Ort.

Update 18.55 Uhr:

Jetzt ist klar, dass es sich bei dem Fund um eine 150-Kilo-Bombe handelt. Ein Sprengmeister ist bereits vor Ort. Der Experte geht davon aus, dass der Sprengkörper entschärft werden kann. In etwa zwei Stunden soll der Einsatz geschafft sein.

Das ist die Bombe aus Zwickau.
Das ist die Bombe aus Zwickau.  © Lutz Reinhold

Titelfoto: Lutz Reinhold