Gefährliche Flucht vor Polizei: VW-Fahrer rast mit über 100 km/h durch Zwickau

Zwickau - Ein VW-Fahrer ist in Zwickau vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei wollte in Zwickau einen VW-Fahrer stoppen, aber der trat aufs Gas. (Symbolbild)
Die Polizei wollte in Zwickau einen VW-Fahrer stoppen, aber der trat aufs Gas. (Symbolbild)  © DPA

Die Beamten wollten den Fahrer eines roten VW Golf in der Nacht zu Mittwoch im Zwickauer Ortsteil Crossen an der Crimmitschauer Straße kontrollieren.

Doch statt zu stoppen, trat der Fahrer aufs Gas und flüchtete über die Crimmitschauer, Pöblitzer, Leipziger und Altenburger Straße.

"Dabei erreichte er Geschwindigkeiten von über 100 km/h und überfuhr die Kreuzung Pölbitzer Straße/Leipziger Straße bei roter Ampel.

Zudem war der Fahrer des roten VW Golf während seiner Flucht ohne Beleuchtung unterwegs", teilte die Polizei mit.

In Oberrothenbach stoppte der Golf kurz an einer Unterführung und zwei Personen stiegen aus. Der VW-Fahrer fuhr weiter in Richtung Mosel. Er konnte nicht mehr gestellt werden und ist weiterhin flüchtig.

"Den Polizeibeamten gelang es, einen der Insassen zu stellen. Gegen den 31-Jährigen lag ein Haftbefehl vor, sodass er in die JVA verbracht wurde", so ein Sprecher der Polizei Zwickau.

Die Polizei sucht nach Zeugen, denen der rote VW in Crossen aufgefallen ist und die Angaben zum Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Revier in Zwickau unter Telefon 0375/44580 entgegen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0