Dieses Riesen-Graffito wirkt wie ein Tattoo

Da staunen die Zwickauer nicht schlecht. Das Graffito im Tattoo-Stil feierte 
gestern Vernissage.
Da staunen die Zwickauer nicht schlecht. Das Graffito im Tattoo-Stil feierte gestern Vernissage.  © Maik Börner

Zwickau - Lasziv räkelt sich Marilyn Monroe, während Jack Nicholson genüsslich eine Rauchwolke formt: Der namhafte Künstler „Tasso“ alias Jens Müller (51) verewigte die zeitlosen Ikonen in einem Graffito, das Samstag in Zwickau eingeweiht wurde.

Vier Bilder zauberte der Streetart-Künstler innerhalb von fünf Wochen auf 130 Quadratmeter triste Mauer eines Parkplatzes.

Auftraggeber war der Zwickauer Tätowierer Randy Engelhard, bekannt aus der TV-Show „Horror-Tattoos“ auf Sixx. Das Graffito trägt seine Handschrift. Tasso: „Die Ästhetik erinnert stark an Tattoos. Es wirkt sehr überladen und ist ganz anders als typische Graffiti“. Ein echter Hingucker!

Doch fast wäre das Kunstwerk, in Sichtachse zum Zwickauer Dom, nicht entstanden. Die Stadt hatte die Gestaltung untersagt. „Wir wollen keinen Krieg mit der Stadt“, sagt der Künstler. Umso mehr freut er sich über den gefundenen Kompromiss: Logos wurden entfernt und das Stadtwappen integriert.

Und wenn es nach Randy Engelhard geht, bleibt es nicht dabei. In Zusammenarbeit mit der Stadt würde er gern weitere Ecken der Stadt verschönern. Engelhard: „Wenn wir junge Leute in der Stadt halten wollen, muss sie attraktiver werden.“

Sind stolz auf ihr Kunstwerk: Streetart-Künstler „Tasso“ alias Jens Müller 
(l.) und Star-Tätowierer Randy Engelhard.
Sind stolz auf ihr Kunstwerk: Streetart-Künstler „Tasso“ alias Jens Müller (l.) und Star-Tätowierer Randy Engelhard.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0