Mann schlägt Disko-Besucher schwer zusammen

Siegbert Z. (32) soll 2014 einen Besucher des Tanzlokals "Nachtwerk" zusammengeschlagen haben.
Siegbert Z. (32) soll 2014 einen Besucher des Tanzlokals "Nachtwerk" zusammengeschlagen haben.

Von Theo Stiegler

Zwickau - Am Amtsgericht in Zwickau wird derzeit eine schwere Disko-Schlägerei verhandelt. Angeklagt ist Siegbert Z. (32). Er soll im Oktober 2014 einen Besucher des Tanzlokals "Nachtwerk" zusammengeschlagen haben.

Eine Zeugin erinnerte sich: "Als ich dazu kam, lag das Opfer schon am Boden. Über ihn war ein Mann gebeugt. Der schlug mit der Faust auf das Gesicht des Wehrlosen ein."

Sie erkannte den Angeklagten gestern im Gericht sofort wieder. Die Zeugin hatte in der Tatnacht geschockt den Rettungsdienst alarmiert. Mühsam hatte sich der verletzte Benjamin E. damals noch in den Rettungswagen geschleppt.

Die Verletzungen waren massiv: Das Opfer erlitt eine Mittelgesichtsfraktur, eine Jochbeinverletzung, die Sehkraft war eingeschränkt. Erst durch komplizierte Operationen wurde das deformierte Gesicht wieder hergestellt.

Der Prozess gestaltet sich zäh. Siegbert Z. streitet alle Vorwürfe ab. Verteidiger Friedhelm Strake stellte gestern neue Beweisanträge.

Richter Heiko Eisenreich war genervt, sagte zum Angeklagten: "Sie bringen immer neue Anträge, nennen immer neue Zeugen, die Sie angeblich entlasten können."

Der Prozess wird fortgesetzt.

Foto: Theo Stiegler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0