Mädchen (12) und ihre Kumpels bei Einbruch erwischt

Im Bio-Paradies machten sich jugendliche Einbrecher auf die Suche nach Beute.
Im Bio-Paradies machten sich jugendliche Einbrecher auf die Suche nach Beute.  © Klaus Jedlicka

Zwickau - Das gibt's doch gar nicht: Die Polizei nahm am Morgen eine Einbrecherbande fest. Die Täter sind 18, 16 und zwei Mal 15. Dazu kam ein erst zwölf Jahre altes Mädchen.

Begonnen hatte das Drama nachts mit dem Plan, Zigaretten zu klauen. Doch trotz größter Anstrengung mit Schraubenzieher und Hammer bekam das Quintett einen Automaten in der Werdauer Straße nicht auf.

Die fünf Jung-Vandalen zogen weiter, beschädigten in der Marienthaler Straße ein halbes Dutzend Haustüren und klauten aus einer Straßenbahn einen Nothammer.

Damit schlugen die jungen Leute die Schaufensterscheibe eines Naturkostladens in der Spiegelstraße ein. "Warum sie gerade dort nach Zigaretten suchten, ist uns ein Rätsel", sagte ein Polizeisprecher.

Zeugen alarmierten die Polizei. Die konnte drei Tatverdächtige stellen, zwei meldeten sich später freiwillig im Polizeirevier.

Die Zwölfjährige stammt übrigens aus Bayern. Beamte brachten sie in einem Heim des Kinder- und Jugendnotdienstes unter. Die übrigen drei Minderjährigen meldeten sie dem Jugendamt.

Eine Jugendgang wollte in der Zwickauer Spiegelstraße in einen Naturkostladen einbrechen - um Zigaretten zu stehlen.
Eine Jugendgang wollte in der Zwickauer Spiegelstraße in einen Naturkostladen einbrechen - um Zigaretten zu stehlen.  © Klaus Jedlicka