Er wollte bei Fleischer einsteigen: Einbrecher flieht übers Dach

Zwickau - Dieser Einbruch in der Bahnhofstraße war spannend wie ein Hitchcock-Krimi. Ein Ganove musste nach einem gescheiterten Coup beim Fleischer über die Dächer von Zwickau flüchten. Jetzt wird nach ihm gefahndet.

Niclas Edelmann (29, l.) und Sven Karrasch (49) verfolgten den Einbrecher.
Niclas Edelmann (29, l.) und Sven Karrasch (49) verfolgten den Einbrecher.  © Uwe Meinhold

"Über den Dächern von Nizza" hieß ein Film von Alfred Hitchcock mit Cary Grant und Grace Kelly. Nicht ganz so starbesetzt, aber ebenso spannend war das Remake in Zwickau.

Niclas Edelmann (29) kam Sonnabend spät nach Hause, als er am Fleischerladen im Erdgeschoss seines Mehrfamilienhauses Einbruchsspuren entdeckte. "Als ich die Polizei rufen wollte, sprühte mir jemand Pfefferspray ins Gesicht."

Edelmann gab nicht auf, versperrte die Haustür. Der Einbrecher flüchtete deshalb durch die Hintertür in den Hof. Hier bemerkte ihn Anwohner Sven Karrasch (49): "Ich leuchtete mit der Taschenlampe vom Balkon auf den Mann, wie er eine Feuerleiter hinaufstürmte. Auf dem Dach des Anbaus wollte er eine Wand hoch, scheiterte aber - und trat die Balkontür zu einer Wohnung ein, stürmte wieder auf die Bahnhofstraße. Das war extrem."

Draußen übernahm erneut Niclas Edelmann. Er verfolgte den Täter bis zur Bachstraße - "dann ging mir die Puste aus". Der Einbrecher soll etwa 30 Jahre alt und nur etwa 1,65 Meter groß sein. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0375/445 80.

Flucht über die Oberlichter von Zwickau: Der Täter scheiterte erst an der hinteren Wand.
Flucht über die Oberlichter von Zwickau: Der Täter scheiterte erst an der hinteren Wand.  © Uwe Meinhold
Angst vor Anwohnern und der Polizei: Der Einbrecher türmte über die Feuertreppe.
Angst vor Anwohnern und der Polizei: Der Einbrecher türmte über die Feuertreppe.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0