Mülsen: Mädchen (13) hat dramatische Entführung frei erfunden!

Mülsen St. Jacob - Schocknachricht im April in Mülsen bei Zwickau: Ein Unbekannter soll ein Mädchen (13), welche auf dem Weg zur Schule war, in einen Transporter gezerrt haben. Das Mädchen konnte sich offenbar durch Tritte und Schläge wehren und flüchtete (TAG24 berichtete). Jetzt kam das Unfassbare heraus: Es gab gar keine Entführung, die 13-Jährige hatte alles frei erfunden!

Auf diesem Waldweg soll sich das Mädchen befreit haben und ihrem vermeintlichen Entführer entkommen sein.
Auf diesem Waldweg soll sich das Mädchen befreit haben und ihrem vermeintlichen Entführer entkommen sein.  © Ralf Köhler

Was damals passiert sein soll: Ein unbekannter Mann soll die 13-Jährige auf Höhe des Hausgrundstücks Nummer 37 in der St. Jacober Nebenstraße gepackt und sie in den Laderaum des Transporters gezogen haben.

Nach einigen Minuten Fahrt soll der Mann den Kleintransporter auf einem Feld in etwa 400 Meter Entfernung zur Alberthöhe gestoppt haben.

Dort führte er die 13-Jährige aus dem Transporter. Anschließend gelang es dem Mädchen, sich unter Schlagen und Treten loszureißen und zu flüchten - so die Aussagen des Mädchens!

Das ganze Dorf war in Aufruhr! Eltern machten sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder (TAG24 berichtete).

Jetzt die überraschende Wende im Fall der versuchten Kindesentführung in Mülsen. Das vermeintliche Opfer, eine 13-Jährige aus Mülsen, soll sich alles nur ausgedacht haben.

Die Zwickauer Staatsanwaltschaft teilte mit, dass im Laufe der Ermittlungen Zweifel gekommen seien.

Obwohl das angefertigte Phantombild auch frei erfunden war, gab es ingesamt 160 Hinweise aus der Bevölkerung. Das teilte die Staatsanwaltschaft Zwickau mit.

Zu der erfunden Entführung möchte das Mädchen nichts sagen, so die Staatsanwaltschaft. Ob es für die 13-Jährige strafrechtliche Konsequenzen geben wird, bleibt abzuwarten.

Das Phantombild: Der Entführer, den offenbar nicht gibt.
Das Phantombild: Der Entführer, den offenbar nicht gibt.  © Polizei
Der Elternbrief der Schule - Durch die Erfundene Entführung des Mädchens wurden viele Eltern beunruhigt.
Der Elternbrief der Schule - Durch die Erfundene Entführung des Mädchens wurden viele Eltern beunruhigt.  © privat

Titelfoto: Ralf Köhler

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0