So entschärft Zwickau die gefährlichen Stolperfallen

Auch der Fußweg am Edeka-Markt neben dem Kornhaus wird erneuert.
Auch der Fußweg am Edeka-Markt neben dem Kornhaus wird erneuert.

Von Frank Harnack

Zwickau - Kurz vor der Sommerpause greift die Zwickauer Stadtverwaltung noch einmal tief in den Stadtsäckel. Für 100000 Euro sollen an mehreren Stellen in der City Gehwege instand gesetzt und bösartige Stolperfallen entschärft werden.

In den Fokus rückte dabei vor allem die Katharinenstraße. Auf Höhe des Edeka-Marktes ersetzten Arbeiter kaputte Bordsteinkanten und tauschten alte Betonplatten gegen Betonpflaster aus.

„Die Arbeiten sollen bis Mitte Juli abgeschlossen sein“, sagt Stadtsprecher Mathias Merz (46).

Gewerkelt wird seit Kurzem auch in der Nicolaistraße. Ab dem 8. August ist dann die Katharinenstraße zwischen Altem Steinweg und Dünnebierhaus fällig.

Zur Sanierung des Gehweges - verwendet wird dabei ein hochwertigeres Straßenpflaster - kommen Reparaturen an der Straßenentwässerung hinzu.

Ende August wollen die Arbeiter damit fertig sein.

Foto: propicture/ Ralph Köhler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0