FSV-Spieler Miatke ist stolzer Papa

Zwickau - Vor dem Rückrundenstart am Samstag, 14 Uhr, beim 1. FC Magdeburg kann der FSV Zwickau seinen ersten Neuzugang vermelden. Na gut, nur einer kann dies. Nils Miatke (29) nämlich. Er wurde am Mittwoch Papa.

Da lacht er, der Nils Miatke: Am Mittwoch kam Sohn Henri zur Welt.
Da lacht er, der Nils Miatke: Am Mittwoch kam Sohn Henri zur Welt.  © Picture Point/Gabor Krieg

Sein persönlicher Neuzugang heißt Henri. Die stolzen Eltern und der kleine Neuankömmling sind wohlauf.

Und das nächste Highlight wartet bereits. Am Donnerstag wird der Routinier 30. Zwischen den beiden Großereignissen liegt die Partie beim Tabellenzwölften an der Elbe. In Magdeburg feiert Pele Wollitz sein Debüt und das wollen ihm Miatke & Co. versalzen. Zwickau liegt nur drei Punkte hinter dem 1. FCM, will aufschließen.

Der FSV muss sich aber warm anziehen und das nicht nur wegen der Temperaturen. Der Zweitliga-Absteiger will zumindest noch mal weiter oben anklopfen, will gerade wieder daheim eine Macht werden.

"Als Auswärtsmannschaft ist das schon etwas ganz besonders, wenn ein ganzes Stadion gegen dich ist. Das motiviert einen noch ein bisschen mehr. Darauf freue ich mich natürlich riesig", sagte Fabio Viteritti zur gestrigen Spieltagspressekonferenz.

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0