FSV-Enochs verlegt Training fürs DFB-Spiel und lädt zum Public Viewing

Zwickau - Das WM-Fieber steigt - auch an der Stadionallee. Mittwochnachmittag (16 Uhr) bestreitet die DFB-Elf ihr letztes Gruppenspiel gegen Südkorea. Es geht um den Einzug ins WM-Achtelfinale.

Fabian Eisele (l.) und Joshua Kimmich spielten zusammen in der Jugend des VfB Stuttgart.
Fabian Eisele (l.) und Joshua Kimmich spielten zusammen in der Jugend des VfB Stuttgart.  © Imago

Damit die FSV-Profis nichts verpassen, hat Coach Joe Enochs den Trainingsplan WM-freundlich gestaltet. Die Nachmittagseinheit wurde von 15 Uhr auf 14 Uhr vorverlegt. Spätestens 15.15 Uhr ist Schluss. Wer will, kann direkt im Anschluss mit Enochs und dessen Trainerteam im Besprechungsraum auf der Leinwand gemeinsam Fußball schauen, fachsimpeln und mitfiebern.

Mitfiebern ist das Stichwort bei Fabian Eisele. Der 23-jährige Angreifer spielte beim VfB Stuttgart mit Joshua Kimmich. Der FSV-Profi und der Bayern-Star sind seither dicke Kumpels. „Ich kenne seine Stärken und weiß wie er tickt“, so Eisele, der während der WM mit Kimmich in Kontakt steht: "Ich habe gefragt wie es ihm geht und vor allem viel Erfolg gewünscht."

Nach der Auftakt-Pleite gegen Mexiko fand sein Ex-Team-Kollege mit der DFB-Elf gegen Schweden wieder in die Erfolgsspur - wenn auch in allerletzter Sekunde. "Das kann eine Initialzündung sein. Es gehört aber viel dazu, um ein Turnier zu gewinnen", orakelt Eisele.

Wichtig ist es, mit dem Druck fertig zu werden. Das gilt für Kimmich, genauso wie für Eisele: "Wir sind durch die Neuzugänge jetzt fünf Stürmer. Aber Konkurrenz belebt das Geschäft! Jeder muss Gas geben. Ich glaube an mich und versuche das auf dem Platz zu zeigen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0