Als Genausch-Ersatz? FSV testet Ex-Werder-Stürmer Ferfelis

Seit Mittwochvormittag spielt Dimitrios Ferfelis beim FSV Zwickau vor.
Seit Mittwochvormittag spielt Dimitrios Ferfelis beim FSV Zwickau vor.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Zwickau - Bei Zeus! Angeln sich die Westsachsen einen griechischen Stürmer mit Erstligaerfahrung? Seit Mittwochvormittag spielt Dimitrios Ferfelis beim FSV Zwickau vor. Hinterlässt er einen bleibenden Eindruck, scheint der Drittligist von einer Verpflichtung nicht abgeneigt zu sein.

"Grundlegend passt Dimitrios in unser Profil", berichtet David Wagner. Mehrere Vorzüge machen den 1,94 Meter großen Mittelstürmer für den FSV-Sportdirektor interessant: "Er hat die nötige Körpergröße und verfügt über eine gute Grundschnelligkeit sowie Ballbehandlung. Als Stürmertyp sucht er den Weg in die Tiefe und besitzt einen guten Abschluss."

Die fußballerische Ausbildung erhielt der 24-Jährige in der Nachwuchsabteilung des SV Werder Bremen (2007-2012). Obwohl in der A-Junioren-Bundesliga in 37 Einsätzen 13 Tore zu Buche standen, blieb der Durchbruch bei den Grün-Weißen verwehrt und der Deutsch-Grieche schloss sich zu Beginn der Saison 2012/13 der TuS Koblenz an. Nach zwei Spielzeiten für den Südwest-Regionalligisten (52 Spiele/17 Tore) ging Ferfelis, dessen Vater Grieche ist, in Europa auf Wanderschaft.

Neben einem Engagement beim holländischen Ehrendivisionär (1. Liga) PEC Zwolle, weist die sportliche Vita Einsätze für den griechischen Erstligisten PAS Giannina und Zweitligisten PAS Lamia aus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0