FSV-Wolf muss gehen! Auch Paul und Unger wackeln

Bleibt er, geht er? Die Zukunft von Robert Paul beim FSV ist offen.
Bleibt er, geht er? Die Zukunft von Robert Paul beim FSV ist offen.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Zwickau - Der Kader für die kommende Saison nimmt langsam Konturen an! Anthony Barylla ist der erste Zwickauer Neuzugang. Der auslaufende Kontrakt mit Morris Schröter wurde bis 30. Juni 2019 verlängert. Michael Schlicht geht zu Regionalligist Schweinfurt und auch Patrick Wolf muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

„In gemeinsamen Gesprächen haben wir Patrick mitgeteilt, dass wir nicht mehr mit ihm planen und ein Vereinswechsel für ihn die beste Alternative ist“, erklärt Sportdirektor David Wagner.

Der 28-jährige Innenverteidiger war aufgrund eines Kreuzbandrisses ein halbes Jahr ausgefallen und erst zum Ende der Hinrunde in den Kader zurückgekehrt.

In der 3. Liga kam er allerdings nie über die Reservistenrolle hinaus. „Trotzdem hat er immer Gas gegeben und genießt im Team einen guten Ruf“, unterstreicht Wagner.

Während Wolfs Vertrag zum 30. Juni ohnehin ausläuft, muss sich wohl auch ein Trio auf Wanderschaft begeben, dessen Verträge noch ein weiteres Jahr Gültigkeit besitzt.

Konkret sind dies Lukas Wilton, Robert Paul und Marian Unger. „Lukas haben wir zur Winterpause einen Tapetenwechsel nahegelegt.

Bei Robert Paul und Marian Unger ist noch keine Entscheidung gefallen. Hier verhandeln wir ergebnisoffen“, so Wagner.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0