Huth-Wechsel: FSV-König gab den Ausschlag!

Zwickau - Wer stürmt dieses Jahr beim FSV Zwickau neben Ronny König? Zur Wahl stehen Denis Jäpel, Gerrit Wegkamp und Elias Huth. Bei der Generalprobe gegen Lok Leipzig schaffte es aus dem Trio nur Lautern-Leihgabe Huth in die Startelf. Ein Fingerzeig?

Zwickaus Neuzugang Elias Huth im Testspiel bei Bayern Hof am Ball.
Zwickaus Neuzugang Elias Huth im Testspiel bei Bayern Hof am Ball.  © Picture Point/Gabor Krieg

"Ich hoffe auf den Stammplatz, denn deshalb bin ich gewechselt", erklärt Huth. Der 22-jährige Angreifer besitzt in Kaiserslautern noch einen Vertrag bis 2021. Letztes Jahr kam der Mittelstürmer bei den "Roten Teufeln" vorrangig als Joker zum Einsatz. Einmal stand er in der Startelf, 27 Mal kam er von der Bank, erzielte dabei drei Tore.

In der Muldenstadt erhofft er sich noch mehr Einsatzzeit. Doch das war nicht der einzige Beweggrund für den Ortswechsel. "Neben Ronny König zu stürmen, ist für mich als jungen Spieler eine ganz tolle Sache. Das hat mit den Ausschlag für Zwickau gegeben. Ronny ist ein ganz toller Mitspieler und eine Persönlichkeit, an der man sich hochziehen, von der man viel lernen kann", frohlockt Huth.

Am Sonnabend will er erneut an der Seite seines Mentors auflaufen: "Wir sind fit und freuen uns auf Meppen. Es ist ein ziemliche kurze Vorbereitung gewesen, in der wir intensiv gearbeitet haben. Die Ergebnisse in den letzten Testspielen haben gestimmt."

Ronny König.
Ronny König.  © Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0