Transfers gehen vor! FSV bleibt zuhause

Für den FSV geht es diesmal nicht ins Trainingslager.
Für den FSV geht es diesmal nicht ins Trainingslager.  © Picture Point

Zwickau - Rolle rückwärts beim FSV Zwickau! Entgegen der ursprünglichen Planung verzichtet der Drittligist nun doch auf ein Wintercamp unter südlicher Sonne. Begründet wird die Absage mit begrenzten finanziellen Mitteln.

"Wir verzichten auf ein Trainingslager und legen stattdessen den Fokus darauf, unsere Mannschaft gezielt zu verstärken", ließ Sportdirektor David Wagner am Mittwoch die Katze aus dem Sack.

Die Schwäne überwintern damit erneut in Westsachsen. Im letzten Januar machten die hiesigen Witterungsbedingungen einer optimalen Rückrundenvorbereitung einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Schnee und Eis sorgten in Zwickau für gesperrte Trainingsplätze.

Ähnlich widrige Verhältnisse ist man diesmal erneut bereit in Kauf zu nehmen. "Der finanzielle Spielraum lässt nicht beides zu, Neuzugänge und Trainingslager", so Wagner, der im Winter einen Innenverteidiger und einen Offensivspieler nachverpflichten will.

Gleichzeitig organisiert der Sportchef die Wintervorbereitung: "Wir starten am 2. Januar ins Training und planen für den 5. Januar das erste Testspiel." Für die zweite Januarwoche sollen zwei bis drei weitere Tests sowie ein Kurztrainingslager in der Region angesetzt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0