Verleumdungsprozess um Zwickauer OB: AfD-Mann sagt aus

Sagte am Mittwoch als Zeuge aus: Benjamin Przybylla (37), ehemaliger Bundestagskandidat der AfD in Zwickau.
Sagte am Mittwoch als Zeuge aus: Benjamin Przybylla (37), ehemaliger Bundestagskandidat der AfD in Zwickau.  © DPA

Zwickau - Dritter Verhandlungstag im Verleumdungsprozess um Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD).

Im Zeugenstand: Benjamin Przybylla (37), bis vor kurzem noch Bundestagskandidat der AfD in Zwickau.

Przybylla versucht, einen neuen Zungenschlag in die Debatte zu bringen.

In dieser geht es um die Aussage der drei angeklagten Männer während eines Stadtspaziergangs im August 2016, die OB beherberge in ihrem Haus zwei IS-Terroristen. Für Przybylla waren das aber keine Behauptungen, sondern lediglich Fragen an die Oberbürgermeisterin.

Diese Aussagen wurden von zwei der Angeklagten auf Video aufgenommen und später auch im Internet veröffentlicht. Das Video wurde am Mittwoch gezeigt. Es dokumentiert deutlich die aufgeheizte Stimmung während der Veranstaltung.

Der Prozess wird kommende Woche fortgesetzt.

Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD) wehrt sich vor Gericht gegen Behauptungen eines Trios aus Zwickau
Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD) wehrt sich vor Gericht gegen Behauptungen eines Trios aus Zwickau  © Pro Picture/Ralph Köhler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0