Behinderte Frau (23) sexuell missbraucht: Betreuer muss in den Knast

Zwickau - Busfahrer Jürgen L. (37) muss anderthalb Jahre in den Knast.

Busfahrer Jürgen L. (37) muss für anderthalb Jahre in den Knast.
Busfahrer Jürgen L. (37) muss für anderthalb Jahre in den Knast.  © Sven Gleisberg

Das Amtsgericht Zwickau sah es als erwiesen an, dass er sich zweimal an einer Frau (23) mit Down-Syndrom vergangen hat.

Als Mitarbeiter eines Unternehmens, das Behinderte transportiert, war Jürgen L. gleichzeitig Betreuer der Frau.

Täglich fuhr er sie von ihrem Zuhause zur Zwickauer Behindertenwerkstatt und zurück. 2018 nutzte der Busfahrer seine Funktion eiskalt aus.

Das Opfer wurde auf dem Heimweg unter anderem aufgefordert, sich auszuziehen. Jürgen L. drohte damit zu behaupten, dass der sexuelle Kontakt freiwillig sei.

Da L. schwieg, musste das Gericht eine umfangreiche Beweisaufnahme durchführen. Das Opfer wurde unter Ausschluss des Angeklagten verhört.

"Staatsanwaltschaft und Nebenklage haben drei Jahre Gesamtfreiheitsstrafe gefordert, die Verteidigung einen Freispruch", so eine Gerichtssprecherin.

Urteil: anderthalb Jahre Knast.

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0