Trotz Elektrozaun: Wolf soll Schafe getötet haben

Neukirchen - Zwei tote, drei verletzte und ein vermisstes Schaf - das ist die Bilanz am Montagmorgen auf einer Koppel Neukirchener Ortsteil Lauterbach.

Ein Wolf soll mehrere Schafe in Neukirchen gerissen haben (Symbolbild).
Ein Wolf soll mehrere Schafe in Neukirchen gerissen haben (Symbolbild).  © 123RF/lightpoet, Joseph Belanger

"Es war mit großer Wahrscheinlichkeit ein Wolf", bestätigt Karin Bernhardt, Sprecherin des sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

Obwohl die Schafe mit einem Elektrozaun gesichert waren, schaffte es offenbar ein Wolf diesen zu überwinden.

"Wir vermuten, dass es nur ein Wolf und kein ganzes Rudel war war. Das Tier wird vermutlich auf Wanderschaft durch das Gebiet gewesen sein", so Bernhardt.

Wenn es tatsächlich ein Wolf gewesen war, wäre das der erste Vorfall im Landkreis Zwickau. Weitere Untersuchungen werden zeitnah Aufschluss darüber geben.

Trotz Elektrozaun soll ein Wolf die Schafe gerissen haben (Symbolbild).
Trotz Elektrozaun soll ein Wolf die Schafe gerissen haben (Symbolbild).  © Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0