Hier mal Herzlichen Dank an alle Luftretter!

Nicht jeder Einsatz verlief problemlos: Im Juni 2006 streifte der Helikopter eine Stromleitung.
Nicht jeder Einsatz verlief problemlos: Im Juni 2006 streifte der Helikopter eine Stromleitung.  © Peter Zschage

Zwickau - Wenn es am Himmel grummelt, wissen die Zwickauer, wer da oben den Rotor dreht: der rot-weiße Hubschrauber, Rufzeichen "Christoph 46".

Allein im vergangenen Jahr war er 1285-mal im Einsatz. Am Mittwoch feierten die Luftretter ihr 25-jähriges Jubiläum. TAG24 gratuliert und hat einige der bekanntesten Einsätze zusammengestellt.

Mit bis zu 240 Sachen rattert der Helikopter durch die Luft. Der Arbeitstag der diensthabenden Einsatzkräfte beginnt immer um 7 Uhr. Rettungsassistentin Petra Schlupp (53) ist seit Anfang an dabei.

Sie sagt: "Dieser Job hier ist einfach klasse. Er ist abwechslungsreich, man muss schnell handeln und weiß oft erst einmal gar nicht, was einen erwartet. Besonders wichtig ist mir, dass wir ein so tolles Team hier in Zwickau sind."

Auch Matthias Wrobel (44) kann sich kaum einen besseren Job vorstellen. Seit 20 Jahren ist er Pilot, zehn davon beim Zwickauer Team. "Die Mitarbeiter sind spitze und ich kann im Beruf meiner Leidenschaft nachgehen und dadurch Menschen retten."

Ob die "DRF Luftrettung" auch noch nach 2017 am Standort Zwickau aktiv ist, wird die reguläre Ausschreibung des neuen Rettungsdienstes ergeben. Doch man scheint zuversichtlich: So ist geplant, den Standort am Heinrich-Braun-Klinikum in den kommenden drei Jahren um 250 Quadratmeter zu vergrößern. 

Am Standort Zwickau stellt die "DRF Luftrettung" drei Piloten und drei Rettungsassistenten. Die 18 Notärzte kommen aus dem Heinrich-BraunKlinikum sowie weiteren Kliniken der Region.  

Im Januar 2014 rutschte "Christoph 46" vom Rodelhang, wurde mit einem Kran geborgen.
Im Januar 2014 rutschte "Christoph 46" vom Rodelhang, wurde mit einem Kran geborgen.  © Bernd März
Lebensretter aus der Luft: Petra Schlupp (53, l.), Pilot Matthias Wrobel (44, M.) und Notarzt Sandro Müller (38).
Lebensretter aus der Luft: Petra Schlupp (53, l.), Pilot Matthias Wrobel (44, M.) und Notarzt Sandro Müller (38).  © Alice Jagals
Vor drei Wochen landete "Christoph 46" auf dem eng bebauten Sonnenberg.
Vor drei Wochen landete "Christoph 46" auf dem eng bebauten Sonnenberg.  © Harry Härtel/Haertelpress
Im August 2016 retteten die Ärzte eine schwer verletzte Braut auf der Autobahn.
Im August 2016 retteten die Ärzte eine schwer verletzte Braut auf der Autobahn.  © Thomas Kretschel