VW unter Strom! Zwickau freut sich auf drei Elektro-Modelle

Wird bald in Zwickau gebaut: der elektrische I.D. Buzz.
Wird bald in Zwickau gebaut: der elektrische I.D. Buzz.  © Revierfoto

Zwickau - Der Countdown für die neue VW-Elektroauto-Generation läuft. 100 Wochen vor dem geplanten Produktionsstart der I.D.-Familie in Zwickau traf sich der VW-Vorstand in Wolfsburg mit wichtigen Zulieferern.

Ab Ende 2019 wird VW an seinem neuen Elektro-Standort Zwickau die rein elektrischen Modelle I.D. (Kompaktwagen), I.D. Buzz (Bus) und I.D. Crozz (SUV/Coupé) montieren.

VW-Markenchef Herbert Diess unterzeichnete mit den Zulieferern eine partnerschaftliche Vereinbarung für den Produktionsanlauf. Diess sagte: "Gemeinsam wollen wir in diesem einmaligen Industrieprojekt erreichen, dass Europa im weltweiten Rennen um die führende Stellung in der Elektromobilität die Nase vorn hat. Zwickau entwickelt sich zum größten europäischen E-Mobilitäts-Kompetenzzentrum. Damit können wir ein weiteres Kapitel im Buch des Automobils schreiben."

Volkswagen will innerhalb von fünf Jahren konzernweit 32 Modelle auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukastens produzieren. Allein mit VW-Logo sollen 20 Stromautos bis 2022 das Licht der Welt erblicken. Kosten: sechs Milliarden Euro.

Wird zum modernen Vorzeigewerk: VW in Zwickau.
Wird zum modernen Vorzeigewerk: VW in Zwickau.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0