Audifahrer durchbricht Bahnschranke und wendet auf Gleisen

Zwickau - Diese Aktion hätte richtig böse enden können: Ein Audifahrer hat in Zwickau eine geschlossene Bahnschranke durchbrochen.

Am Steuer des Audis saß ein 82 Jahre alter Rentner. (Symbolbild)
Am Steuer des Audis saß ein 82 Jahre alter Rentner. (Symbolbild)  © DPA

Der Vorfall passierte im Zwickauer Ortsteil Niederhohndorf. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 82 Jahre alter Mann am dortigen Bahnübergang durch die geschlossene Schranke. "Der 82-Jährige wendete auf dem Bahnübergang und fuhr davon", so ein Polizeisprecher.

Ein Bahnmitarbeiter, der die Aktion bemerkte, konnte noch rechtzeitig zwei Züge stoppen und damit schlimmeres verhindern. Es wurde niemand verletzt.

Der Audifahrer konnte wenig später geschnappt werden. Gegen ihn wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Wie hoch der entstandene Schaden ist, steht noch nicht fest. Der Unfall passierte bereits am Montagnachmittag.

Der Rentner hatte eine geschlossene Schranke durchbrochen und dann auf dem Bahnübergang gewendet. (Symbolbild)
Der Rentner hatte eine geschlossene Schranke durchbrochen und dann auf dem Bahnübergang gewendet. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0