Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

TOP

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

NEU

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

NEU

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

NEU
5.313

"Mitten in Deutschland". ARD zeigt Film über den NSU

Zwickau/ Berlin - In einer aufwendigen Verflimung "Mitten in Deutschland: NSU" bringt die ARD die Geschcihte der mutmaßlichen NSU-Terroristen ins Fernsehen. Als Beate Zschäpe (41) ist dabei Anna Maria Mühe zu sehen.
Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe (41) wird von Anna Maria Mühe (30) gespielt.
Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe (41) wird von Anna Maria Mühe (30) gespielt.

Zwickau/ Berlin – In einer aufwendigen Spielfilm-Trilogie „Mitten in Deutschland: NSU“ bringt die ARD die Geschichte der mutmaßlichen NSU-Terroristen ins Fernsehen. Gezeigt werden drei Spielfilme, die durch einzelne Szenen immer wieder verbunden sind, und eine Dokumentation.

Als Beate Zschäpe (41) ist dabei Anna Maria Mühe (30) zu sehen, Albrecht Schuch (30) und Sebastian Urzendowsky (30) als Uwe Mundlos (†38) und Uwe Böhnhardt (†34)

Der erste Teil „Die Täter – Heute ist nicht alle Tage“, der am Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, beleuchtet, wie die drei mutmaßlichen NSU-Mitglieder in Thüringen aufwachsen und sich kennenlernen. Die zentrale Frage ist: Wie konnte es dazu kommen, dass sich Menschen so radikalisieren? Im Mittelpunkt steht Beate Zschäpe.

Darstellerin Anna Maria Mühe erzählt über ihre Rolle: „Für mich als Schauspielerin war es sehr schwierig, mich an diese Rolle heranzutasten, weil ich meine Figuren lieben will und verteidigen möchte. Das ist mir bei dieser Figur nicht leicht gefallen.“

Szenenfoto mit Albrecht Schuch (30, links), Anna Maria Mühe (30) und Sebastian Urzendowsky (30) als mutmaßliches Terrortrio.
Szenenfoto mit Albrecht Schuch (30, links), Anna Maria Mühe (30) und Sebastian Urzendowsky (30) als mutmaßliches Terrortrio.

Die Grundlage für Teil zwei: „Die Opfer – Vergesst mich nicht“ (Sendetermin: 4. April, 20.15 Uhr) ist das Buch von Semiya Simsek, deren Vater 2001 in Nürnberg erschossen wurde. Der Film konzentriert sich ganz auf die Familie, auf die Trauer, aber auch darauf, dass die Familie selbst in den Fokus der Ermittler geriet.

Im Mittelpunkt des dritten Teils stehen die Ermittlungen und was dabei womöglich schief lief. „Die Ermittler – Nur für den Dienstgebrauch“ wird am 6. April um 20.15 Uhr gezeigt.

Die Rechtsextremisten Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe sollen laut Bundesanwaltschaft jahrelang unerkannt gemordet haben. Zwischen 2000 und 2007 erschoss die Gruppe nach den Erkenntnissen der Ermittler zehn Menschen, neun davon ausländischer Herkunft. Mit Sprengstoffanschlägen sollen sie Dutzende verletzt haben.

Spätestens von 2001 an nannten sie sich „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU).

Nach dem Tod ihrer Kumpane im November 2011 stellte sich Zschäpe der Polizei, seit Mai 2013 wird gegen sie und mutmaßliche Unterstützer verhandelt

Fernsehabend beim NSU: Albrecht Schuch, Anna Maria Mühe und Sebastian Urzendowsky als Mundlos, Zschäpe und Böhnhardt.
Fernsehabend beim NSU: Albrecht Schuch, Anna Maria Mühe und Sebastian Urzendowsky als Mundlos, Zschäpe und Böhnhardt.

Fotos: dpa

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

NEU

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.861
Anzeige

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

NEU

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

5.457

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.332
Anzeige

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

6.907

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

99

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

8.055
Anzeige

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

2.673

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

718

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

1.229

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

3.025

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

3.270

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

5.360

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

5.839

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

7.564

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

1.759

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.214

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

6.148

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

3.793

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

4.833

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

21.247

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.599

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

3.228

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

14.058

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

2.205

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

11.517

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.297

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

6.312

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

11.327

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

45.817

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.624

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.887

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

9.427

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

7.232

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

11.275

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

8.285

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

4.752

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

7.820

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

3.047

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.348

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

429