Zwickau: Gedenkbäume für NSU-Opfer werden neu gepflanzt

Zwickau - Die Gedenkbäume in Zwickau für Mordopfer des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) werden neu gepflanzt.

Einer von zehn Gedenkbäumen für die NSU-Opfer in Zwickau wird neu gepflanzt.
Einer von zehn Gedenkbäumen für die NSU-Opfer in Zwickau wird neu gepflanzt.  © Ralph Koehler/Propicture

Jeder der zehn Bäume solle an ein Opfer der Terrorzelle erinnern, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung.

Die Stadt Zwickau reagiert mit der Aktion auf die Zerstörung des Gedenkbaums zur Erinnerung an das erste NSU-Opfer Enver Simsek (TAG24 berichtete).

Wenige Tage später wurde an der gleichen Stelle eine Gedenkbank zerstört (TAG24 berichtete).

Am Sonntag soll die neue Gedenkstätte eingeweiht werden. Bis dahin wird der Platz rund um die Uhr von der Polizei bewacht werden.

Die Gedenkstätte wird bis zur Eröffnung am Sonntag rund um die Uhr von der Polizei bewacht.
Die Gedenkstätte wird bis zur Eröffnung am Sonntag rund um die Uhr von der Polizei bewacht.  © Ralph Koehler/Propicture

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0