Mann erneut vor Gericht: Unerlaubt Enkelin der Zwickauer OB gefilmt

Zwickau - Weil er ohne Erlaubnis die Enkeltochter der Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) gefilmt haben soll, steht ein Mann ab Dienstag erneut vor Gericht.

Die Enkelin von Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (62, SPD) wurde unerlaubt gefilmt.
Die Enkelin von Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (62, SPD) wurde unerlaubt gefilmt.  © Klaus Jedlicka, 123 RF

Bei der Berufungsverhandlung am Landgericht Zwickau (ab 9.00 Uhr) werden unter anderem die Stadtchefin und der Vater des damals erst zweijährigen Mädchens als Zeugen aussagen.

In erster Instanz war der 42 Jahre alte Beschuldigte zu einer Geldstrafe von 1500 Euro wegen Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz verurteilt worden. Der Vorfall ereignete sich im Mai 2017.

Der Zwickauer verbreitete die Aufnahmen anschließend über das Internet. Er gehört zu einer Gruppe rechter Störer, die wiederholt gegen Kommunalpolitiker im Netz gehetzt haben.

Update 13.20 Uhr: Der Berufungsprozess ist ausgesetzt worden. Grund dafür sei die mögliche Befangenheit einer Schöffin, sagte der Vorsitzende Richter der zuständigen Strafkammer des Landgerichts Zwickau am Dienstag. Die Frau arbeitet demnach in der Stadtverwaltung. Das dienstliche Näheverhältnis lasse in dieser Besetzung kein Urteil zu, hieß es. Für die Hauptverhandlung solle frühestens im Sommer ein neuer Termin angesetzt werden.

Der Zwickauer verbreitete die Aufnahmen anschließend über das Internet. (Symbolbild)
Der Zwickauer verbreitete die Aufnahmen anschließend über das Internet. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0