Gefährlicher Straftäter weiterhin auf der Flucht

Neu

So wählen Männer die Frau für ihre Affäre aus

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.706
Anzeige

Schwarzfahrer beißt, schlägt und bespuckt Polizisten

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.697
Anzeige
3.672

17-Jähriger aus Fenster gestoßen: Fünf Jahre Jugendstrafe

Der Täter lebte in derselben Asylunterkunft in Plauen. Er wurde nun wegen versuchten Mordes verurteilt.
Der Angeklagte wurde zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt.
Der Angeklagte wurde zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt.

Zwickau - Weil er einen 17-Jährigen aus dem Fenster einer Flüchtlingsunterkunft gestoßen hat, ist ein junger Mann am Donnerstag zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt worden.

Das Landgericht Zwickau sah es als erwiesen an, dass der Asylbewerber seinen Landsmann Ende Oktober 2016 in Plauen heimtückisch töten wollte. Das Opfer stieß er aus dem dritten Stock. Der 17-Jährige, der auch in der Unterkunft lebte, fiel zehn Meter tief.

Er erlitt schwere Verletzungen an Wirbelsäule, Becken und Beinen. "Das Überleben des Zeugen grenzt an ein Wunder", sagte der Vorsitzende Richter Klaus Hartmann. Er trage dauerhafte Problem beim Gehen davon.

Der zu Aggressionen neigende Heranwachsende habe mit der Tat seinen Willen durchsetzen wollen, sagte Hartmann in seiner Urteilsbegründung. Demnach hatte der Täter zuvor geäußert, einen Mitbewohner umzubringen, wenn er selbst nicht wunschgemäß nach Frankfurt am Main verlegt werde. Dort soll der Mann, dessen genaues Alter unklar ist, Familie haben. Er wurde nun wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Der Heranwachsende hatte die Tat bis zuletzt geleugnet. Er sei zu dem Zeitpunkt nicht in dem Zimmer gewesen. Belegen ließ sich das jedoch nicht. Vielmehr habe er auch im Vorfeld aggressives Verhalten gezeigt, sei durch Lügen und Regelverstöße aufgefallen, meinte das Gericht. Das genaue Alter sei unklar, betrage aber mindestens 18 Jahre.

Laut Jugendgerichtshilfe gingen die Einschüchterungen und Drohungen des schmächtig wirkenden Jugendlichen so weit, dass Mitarbeiterinnen der Einrichtungen, in denen er war, den Dienst verweigerten. Weil er unter anderem trotz Schulschwänzens keinerlei Konsequenzen zu spüren bekommen habe, sei er wohl der Ansicht gewesen, von der deutschen Justiz nicht zur Verantwortung gezogen zu werden, schlussfolgerte der Richter.

Zum Prozessauftakt hatte das Opfer zunächst nicht aussagen wollen - offenbar aus Angst. Seinem Anwalt zufolge hat er eine Warnung aus seinem Heimatland erhalten, wonach er bei einer Rückkehr getötet werden würde. Ob der Angeklagte damit etwas zu tun hat, blieb unklar. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Fotos: Theo Stiegler

Trotz "Titel & Titten" versenkt ZDF eigene Serie

Neu

Beamter hatte Kinderpornos auf seinem Rechner

Neu

Rennradfahrerin fährt Schwangere über den Haufen und verletzt sie schwer

Neu

Traumkörper mit 44: Welche Promi-Nixe sonnt sich hier am Strand?

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.271
Anzeige

Jeder Sechste stirbt durch Dreck

Neu

Brutal! Tierquäler töten Pferd auf der Koppel

Neu

Weil 15-Jähriger Pillen verteilt, landen drei Schüler im Krankenhaus

Neu

Katze mit Luftgewehr beschossen: Polizei sucht Zeugen

Neu

In diesen Bahnen kostet ein Bier bald 40 Euro

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

2.240
Anzeige

Sanitäter betäubt 24 Frauen und vergewaltigt sie

Neu

Verona Pooth sagt bye-bye!

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

13.504
Anzeige

Pilot stirbt nach schlimmem Fehler

Neu

"Die reden wie Nazis" - Das sagt Joschka Fischer über die AfD

Neu

Randalierer verletzt Polizisten bei Einsatz

Neu

Frau rutscht Siebenjährige fast zu Tode und beschimpft sie

Neu

Mann schleudert mit VW durch die Luft

Neu

Wildschweine stürmen Innenstadt und verletzen Menschen

Neu

Mann soll seinen Neffen absichtlich überfahren haben

Neu

Acht Menschen getötet, weil man sie für Vampire hielt

870

Schießübungen: 19-Jähriger hantiert mit Luftgewehr

426

Familientragödie! Vater und Kinder durch Feuer getötet

1.121

Mehr Jobs und weniger Arbeitslose im nächsten Jahr!

417

Das arme Baby! Drogenreste in Säuglingsknochen gefunden

1.126

Horror-Anblick! Profi-Fußballer will blutüberströmt weiterspielen

4.947

96-Jähriger soll wegen seiner SS-Vergangenheit vor Gericht

1.195

Spürhunde schnüffeln bei wartenden Passagieren im Schritt

1.600

Traurige Gewissheit: FDP-Politikerin von ihrem Mann ermordet

12.207
Update

Immer mehr Haustiere in Nervenklinik

1.250

Air-Berlin-Flieger steckt wegen Schulden auf Island fest

1.715

Massenhaft Abhebungen an Geldautomaten

4.576

Schon 4000 gefangen und... Das harte Schicksal der Ami-Krebse in Berlin

1.557

Note 5: Den Schülern passt die Gymnasium-Reform gar nicht!

161

Aus Protest! Mann zündet sich selbst an

964

Er wollte Strom sparen : Rentner schließt Leute im Fahrstuhl ein

1.521

Man konnte die Straße durch den Fahrzeugboden sehen: Polizei stoppt Schrotthaufen

2.210

Biker knallt frontal in Mercedes und ist sofort tot

3.308

Promis ziehen blank: Die ersten Bilder von "Adam sucht Eva"

8.408

Menschen spendeten 11 Millionen, um die Bücher von Weimar zu retten

434

Mann wird von Traktor begraben und stirbt

3.759

Mann will Flammenhölle entkommen und springt aus dem dritten Stock

1.073

Fußballfan prügelt mit Kleinkind auf dem Arm auf Spieler ein

1.344

Freunde fahren unter Drogen zur Polizei, um Autoschlüssel zu holen

997

Oliver Kahn adelt RB Leipzig und hat einen Tipp für Traditionsvereine

4.662

Wie viel Leid muss dieses Land noch ertragen? Wieder Brandtote in Portugal

419

Facebook-Post bringt diesem AfD-Abgeordneten großen Ärger

1.534

Dieser verrückte Fußballfan hat 14 Spieler-Tattoos auf seinem Unterarm

1.906

Voller Maden: Zoll entdeckt stark verweste Wasserbüffelschädel

1.248

Bei "Höhle der Löwen" abgelehnt, jetzt sind sie Multimillionäre

9.580

Drei Tote in Tiefgarage: Die Polizei nennt am Vormittag Details

2.335
Update

Eklat! Ex-Mister Germany von Richter aus Verhandlung geschmissen

3.280

Mann will Spinnen mit Bunsenbrenner töten, doch das geht schief

1.170