Kronzeuge erkennt Mitglied von Drogenbande wieder

Am Montag wurde der Prozess gegen eine Drogenbande in Zwickau fortgesetzt (Archivfoto).
Am Montag wurde der Prozess gegen eine Drogenbande in Zwickau fortgesetzt (Archivfoto).  © DPA

Zwickau - Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Drogenring hat am Montag ein Kronzeuge den jüngsten von fünf Angeklagten als Tatverdächtigen identifiziert.

Er habe von Februar bis Oktober 2016 rund 25 Mal Drogen von Tschechien nach Sachsen geschmuggelt, sagte der 50-Jährige vor dem Landgericht Zwickau. Dabei habe er das Crystal Meth unter anderem in Leipzig einem Kontaktmann übergeben. Diesen erkannte er demnach auf einem Foto, das ihm die Polizei bei einer Vernehmung vorgelegt hatte, als einen der Beschuldigten wieder.

Die mutmaßlichen Drogenhändler sollen rund 35 Kilogramm der synthetischen Droge im Raum Leipzig und im Vogtland verkauft haben.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0