Totes Baby von Wilkau-Haßlau: Verteidiger will Freispruch

Zwickau - Freispruch für Anja G. (33): Das forderte gestern ihr Verteidiger Michael Windisch vorm Landgericht Zwickau. Die Frau aus Wilkau-Haßlau ist wegen Totschlags angeklagt.

Verteidiger Michael Windisch forderte am Mittwoch Freispruch für seine Mandantin Anja G. (33, l.).
Verteidiger Michael Windisch forderte am Mittwoch Freispruch für seine Mandantin Anja G. (33, l.).  © Maik Börner

Die Erzieherin hatte im August 2016 ein Baby geboren. In Panik fuhr sie laut eigener Aussage mit dem Neugeborenen in Richtung Aue los, um das Kind in der dortigen Babyklappe abzulegen.

Auf der Fahrt will sie dann den Tod des Mädchens bemerkt haben. Der Leichnam wurde rund zehn Monate später gefunden, die Mutter wenig später ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft hatte bereits in der vergangenen Woche fünfeinhalb Jahre Haft wegen Totschlags durch Unterlassen gefordert. Das Urteil soll kommenden Mittwoch gesprochen werden.

Titelfoto: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0