In diesem Theaterstück darf gebrabbelt und gekrabbelt werden

Zwickau - Ein Theaterstück, in dem gekrabbelt und gebrabbelt werden darf? Na klar, denn das wird ein Puppenspiel für und mit den Allerkleinsten!

Calum MacAskill (34) will schon Einjährige fürs Puppentheater begeistern.
Calum MacAskill (34) will schon Einjährige fürs Puppentheater begeistern.  © Andreas Wohland

Das Zwickauer Puppentheater nimmt ab nächstes Jahr ein Stück ins Repertoire, das schon für Einjährige zum Vergnügen werden soll.

Dabei geht es international zu: Regie führt die Italienerin Katarina Janoskowa. Der schottische Puppenspieler Calum MacAskill (34) führt das Stück auf, das gemeinsam mit Pädagogen und Psychologen entwickelt wurde. Es wird keine klassische Geschichte erzählt, sondern Licht, Klang und harmonische Bewegungen drehen sich um die Fragen der Kleinkinderwelt: "Was bin ich? Wer bin ich? Das bin ich?"

"Dabei gibt es keine klassische Bühne und keine Sitzplätze. Die Kleinkinder können es sich wahlweise auf Sitzkissen gemütlich machen oder sie krabbeln nach Lust und Laune herum", so Carolin Wolf von Kultour Zwickau.

Die Premiere findet am 23. Februar, 10 Uhr, im Foyer des Puppentheaters statt, kostet fünf Euro Eintritt für die Knirpse, sieben für Erwachsene. Anschließend gehen die Puppenspieler auf Tournee durch die Kindergärten. Anfragen für Auftritte unter Telefon: 0375/2713290.

Krabbeln und Brabbeln ist den Mini-Zuschauern des Theaterstücks ausdrücklich erlaubt.
Krabbeln und Brabbeln ist den Mini-Zuschauern des Theaterstücks ausdrücklich erlaubt.  © 123RF/Oksana Kuzmina

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0