Der NSU-Schatten: OB Findeiß will keinen Schlussstrich

Zwickau - Mittwoch soll es fallen, das Urteil gegen Beate Zschäpe (43), das überlebende Mitglied der mutmaßlichen Terrorgruppe NSU. Doch endet damit dieses Kapitel auch für die viertgrößte Stadt Sachsens?

Beate Zschäpe (43).
Beate Zschäpe (43).  © Hendrik Schmidt/dpa

In Zwickau hatten Zschäpe und Co. einst Unterschlupf gefunden. Als das Trio aufflog, sprengte Zschäpe ihre Wohnung in der Frühlingsstraße in die Luft. Seitdem verfolgt dieses Thema die Zwickauer.

"Ja, unser Image hat darunter gelitten. Schwerwiegend war, dass Sachverhalte reduziert oder mitunter einseitig dargestellt wurden, etwa wenn von Zwickauer Zelle, Zwickauer Terrortrio oder braunem Osten die Rede war", sagt Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD). Egal wie das Urteil ausfällt, mit einem Schlussstrich unter der Angelegenheit rechnet sie nicht.

Im Gegenteil: "Ich wünsche mir auch keinen. Zu viele Fragen sind bisher noch unbeantwortet. Hier sind aus meiner Sicht vor allem auch Bund und Länder gefragt."

Ähnlich sieht es Grünen-Stadtrat Lars Dörner (36): "Man sollte die eigene Aufarbeitung intensivieren. Hat man Fehler gemacht, wenn ja welche und wie kann man sie künftig vermeiden. Das hat bisher niemand gefragt", sagt er.

Sven Itzek (47, AfD) erwartet, dass man das Thema NSU in Zwickau "nicht vergisst. Aber wenn man selbst stets auf die Dinge hinweist, hält man es natürlich auch in der öffentlichen Präsenz."

Sven Itzek (47), Chef der AfD-Stadtratsfraktion, warnt davor, die Zeit des NSU in Zwickau zu vergessen.
Sven Itzek (47), Chef der AfD-Stadtratsfraktion, warnt davor, die Zeit des NSU in Zwickau zu vergessen.  © Sven Gleisberg
Die interne Aufarbeitung intensivieren und aus den gemachten Fehlern lernen - das erwartet Grünen-Stadtrat Lars Dörner (36) von der Stadt.
Die interne Aufarbeitung intensivieren und aus den gemachten Fehlern lernen - das erwartet Grünen-Stadtrat Lars Dörner (36) von der Stadt.  © Ralph Köhler/propicture
Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD) will keinen Schlussstrich.
Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD) will keinen Schlussstrich.  © Ralph Köhler/propicture

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0