Bäder, Theater, Stadion, Schule: Stadtrat verteilt 18 Millionen Euro

Zwickau - Für die städtischen Unternehmen gab´s vom Stadtrat im Rathaus ordentlich Geld: Aus dem Stadtsäckel gab es für die Bäder, Theater, das Stadion und das Horch-Museum knapp zehn Millionen Euro Unterstützungen für 2018.

OB Pia Findeiß (61, SPD) lässt den Antrag für das Sozialticket jetzt im Finanz-Ausschuss prüfen.
OB Pia Findeiß (61, SPD) lässt den Antrag für das Sozialticket jetzt im Finanz-Ausschuss prüfen.  © Sven Gleisberg

Auch andere Projekte durften sich freuen. Die Crossener Grundschule wird saniert und bekommt einen neuen Hort, der Kindergarten "Marienhof" in Marienthal wird komplett neu gebaut.

Für beide Vorhaben gab es ingesamt acht Millionen Euro, die Arbeiten sollen bis 2020 abgeschlossen sein.

Keine Entscheidung gab es beim "Sozialticket". Grünen-Fraktions-Chefin Ute Brückner (59) hatte in einem Prüf-Antrag Subventionen zwischen 40 und 60 Prozent gefordert: "Der im Regelbedarf für Hartz IV-Empfänger enthaltene Anteil für Verkehr beträgt 25,77 Euro monatlich. Für eine Monatskarte in einer Tarifzone im VMS werden aber 53,20 Euro fällig."

Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (61, SPD) verwies das Thema erstmal an den Finanzausschuss.

Zwickauer Hartz-IV-Empfänger sollen Busse und Bahnen nach Wollen der Grünen vergünstigter nutzen können.
Zwickauer Hartz-IV-Empfänger sollen Busse und Bahnen nach Wollen der Grünen vergünstigter nutzen können.  © Peter Zschage

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0