Rechtschreibfehler mit Ansage: "Zwickau's Neue Welt" restauriert

Zwickau - Die Neue Welt strahlt wie neu: Die Sanierung des 1903 erbauten Veranstaltungszentrums geht auf die Zielgeraden. Wenn am 12. September Thomas Anders und die Modern-Talking-Band auftreten, können sich die Besucher in einem runderneuerten Bau wohlfühlen.

Vor drei Jahren wurde schon die Elektrik in der "Neuen Welt" erneuert.
Vor drei Jahren wurde schon die Elektrik in der "Neuen Welt" erneuert.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Nach Brandschutz und Teilsanierungen von WCs bis Kronleuchtern haben Fachleute die Fassade des Ballhauses komplett neu bearbeitet und gestrichen.

Vor allem der leuchtend rote Schriftzug am Giebel, dazu das hellgraue Mauerwerk mit hellen Stuckaturen ernten viele bewundernde Blicke.

Nun folgen noch Tageskasse, eine Rampe, die Heizkörper und Außenanlagen. Die Stadt investierte über die Jahre 3,5 Millionen Euro mit vielen Fördermitteln von Bund und Land.

Anekdote am Rande: Die Denkmalschützer restaurierten auch einen Rechtschreibfehler auf dem Dach. Der Apostroph bei "Zwickau's Neue Welt" wurde ebenfalls frisch gestrichen.

Neue Welt wie neu: Das Zwickauer Ballhaus wird gerade frisch saniert.
Neue Welt wie neu: Das Zwickauer Ballhaus wird gerade frisch saniert.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Titelfoto: Pro Picture/Ralph Köhler

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0