In diesem Zwickauer Schloss könnt Ihr bald wohnen!

Im verfallenen Magazinhaus sollen Wohn- und Gewerbeflächen entstehen. Auf die 
Freifläche baut die ZWG das neue Torhaus.
Im verfallenen Magazinhaus sollen Wohn- und Gewerbeflächen entstehen. Auf die Freifläche baut die ZWG das neue Torhaus.  © Ralph Köhler/propicture

Zwickau - Bald können die Zwickauer sich ganz fürstlich auf Schloss Osterstein einmieten. Die Zwickauer Wohnungsbaugenossenschaft (ZWG) will das alte „Kavaliershaus“ sanieren und Luxuswohnungen bauen.

Als „fürstlich, exclusiv, zeitlos und elegant“ preist die ZWG, die das 1725 Quadratmeter große Grundstück im April einem privaten Investor abgekauft hat, das Wohnen im Schloss an. Die Radebeuler Architekten „aT2“ haben bereits einen Entwurf von Magazin (1824) - und Torhaus (1822) veröffentlicht.

Letzteres musste 2006 abgerissen werden. „Das Magazinhaus wäre ohne umfassende Sanierung auch nicht mehr zu retten gewesen“, erklärt Architekt Frank Mehnert (56). Baustart soll 2019 sein. Geplant sind außer Wohnungen auch Gewerbe- und Praxisräume. Kosten: 3,4 Millionen Euro.

Währenddessen soll die zweite große Wohnungsgesellschaft der Stadt, die GGZ, eines der größten Prestige-Bauprojekte Zwickaus übernehmen. Finanzbürgermeister Bernd Meyer (64, Linke) will das knapp 14 Millionen Euro teure Ballsportzentrum in Neuplanitz sicherheitshalber der städtischen Tochter übertragen.

„Wegen der gesammelten Erfahrungen bei der Errichtung von Großsportanlagen wie der Glück-Auf-Schwimmhalle und des Stadions Eckersbach“, so der BM. Für die Sanierung schießt die Stadt mehr als sieben Millionen Euro an Eigenmitteln zu. Am 22. Juni soll der Stadtrat entscheiden.

Direkt auf dem Gelände von Schloss Osterstein will die ZWG Luxuswohnungen 
errichten.
Direkt auf dem Gelände von Schloss Osterstein will die ZWG Luxuswohnungen errichten.  © Ralph Köhler/propicture
Für die Sanierung schießt die Stadt mehr als sieben Millionen Euro an Eigenmitteln zu.
Für die Sanierung schießt die Stadt mehr als sieben Millionen Euro an Eigenmitteln zu.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0