Unwetter toben über Sachsen: Stadtfest abgebrochen

Zwickau - Am Sonntagabend zogen heftige Unwetter über Sachsen hinweg und vermiesten in Zwickau den letzten Stadtfest-Abend.

Bevor das Unwetter über Zwickau tobte, gab es auf dem Hauptmarkt noch eine Westernhagen-Show.
Bevor das Unwetter über Zwickau tobte, gab es auf dem Hauptmarkt noch eine Westernhagen-Show.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Rund 130.000 Zwickauer und Besucher feierten seit Donnerstagabend das große Zwickauer Stadtfest. Unter dem Motto "Stars hautnah ‑ Party pur ‑ Du mittendrin" gab es auf vier Bühnen ein buntes Programm, unter anderem mit DJ Antoine und Tom Gregory.

Am Sonntagabend sollte es mit "Mariuzz - Die Westernhagen Tribute- & Double-Show", "Lattentatra" und Rockhaus nochmal musikalische Höhepunkte zum Abschluss geben. Aber Petrus hatte den Veranstaltern und Künstlern einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn ein Gewitter mit Starkregen und Sturm zog über Zwickau.

In einem Video, das die Stadt Zwickau bei Facebook gepostet hat, ist der Hauptmarkt zu sehen. Der große Platz ist weitestgehend menschenleer. Im Licht der Scheinwerfer sieht man, wie der Regen über den Markt peitscht. Dazu schreibt die Stadt: "Aufgrund des Unwetters mit Starkregen und Gewitter haben wir das Stadtfest nun vorzeitig abgebrochen. Wir hoffen ihr kommt alle schnell ist Trocken und sicher nach Hause!"

Auch über Dresden ging ein Unwetter nieder: Zahlreiche Bäume kippten um und landeten auf Straßen. In Klotzsche fiel ein Baum auf einen Smart (TAG24 berichtete).

Auch in Oberlungwitz tobte das Gewitter: In der Ursprunger Straße brach ein großer Ast ab und fiel auf eine Stromleitung, die dadurch abriss.
Auch in Oberlungwitz tobte das Gewitter: In der Ursprunger Straße brach ein großer Ast ab und fiel auf eine Stromleitung, die dadurch abriss.  © Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0