Sachse verzweifelt: „Wer hat mir meine Identität geraubt?“

Sebastian Wolff (26) sucht Hilfe bei Arleen Becker (32) von der Verbraucherzentrale.
Sebastian Wolff (26) sucht Hilfe bei Arleen Becker (32) von der Verbraucherzentrale.

Von Frank Vacik

Zwickau - Ängstlich öffnet Sebastian Wolff (26) täglich seinen Briefkasten. Seit Mai flattern immer wieder Mahnungen, neue Verträge und Inkassoschreiben herein. Bei gleich fünf Telefonanbietern hat er insgesamt zehn Verträge. Abgeschlossen hat er aber keinen davon. Dem Vogtländer wurde die Identität geraubt.

„Ich habe im April einen neuen Ausweis bekommen, kurz darauf ging der Ärger los“, erzählt der Fachlagerist. In einem Handyladen in Zwickau soll er gleich drei Verträge mit Vodafone abgeschlossen haben. Offenbar benutzten Ganoven seine neue Personalausweisnummer und Bankdaten zum Abschließen der Handyverträge.

„Ich habe nie meinen Ausweis oder meine Bankkarte verloren“ beteuert Wolff.

Diebe benutzten die Daten von Sebastians Personalausweis, um damit teure Verträge abzuschließen und Hardware zu bestellen.
Diebe benutzten die Daten von Sebastians Personalausweis, um damit teure Verträge abzuschließen und Hardware zu bestellen.

Er rätselt, wie die Unbekannten an seine Daten kommen konnten.

Insgesamt sechs neue Handys und ein Tablet soll er bezahlen: „Ich habe schon 5000 Euro Schulden.“

Sebastian Wolff ist nicht das einzige Opfer von Identitätsklau. „Fast wöchentlich haben wir einen neuen Fall“, sagt Verbraucherschützerin Arleen Becker (32) aus Auerbach.

Wolff hat jetzt Anzeige erstattet. „Wir ermitteln wegen Betruges“, so Polizeisprecherin Anett Münster (37).

Mittlerweile hat das Opfer sein Konto sperren lassen.

Fotos: Frank Vacik (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0