Unser Zwinger bekommt Orangenbäume

Heiko Marquard (46) zeigt die kleinen Bäumchen, die bald im Zwinger stehen sollen.
Heiko Marquard (46) zeigt die kleinen Bäumchen, die bald im Zwinger stehen sollen.

Von Eric Hofmann

Dresden - Was wächst denn da im Barockgarten von Großsedlitz? Es sind 80 Orangenbäumchen, die dort auf ihren Umzug in den weltberühmten Zwinger warten.

1710 hatte August der Starke schon die Idee: Über hundert Orangenbäume ließ er im Zwinger anpflanzen. Doch seit der großen Flut 2002 ist davon nichts mehr zu sehen. Nun soll alter Glanz neu entstehen. „Wir wissen noch nicht genau an welchen Stellen“, sagt Ulrike Peter (48) vom Freundeskreis Schlösserland Sachsen.

„Aber 2017 wollen wir die ersten Bäume in den Zwinger bringen.“

Aber warum stehen die Gewächse schon jetzt überdacht in der Orangerie des Barockgartens? „Sie kommen aus der Nähe von Rom“, erklärt die Expertin.

Im Barockgarten Großsedlitz werden gerade die Orangenbäume für den Zwinger kultiviert.
Im Barockgarten Großsedlitz werden gerade die Orangenbäume für den Zwinger kultiviert.

„Jetzt müssen sie sich erstmal an das hiesige Klima gewöhnen und kultiviert werden.“ Das dauert bei Pflanzen so einige Jahre. Für den Verein kein Problem, denn er sucht ohnehin noch Baum-Paten.

„Für 550 Euro im Jahr kann man sich eine Nummer aussuchen“, sagt Ulrike Peter. „Dafür kommt dann ein Schild mit dem Namen an den Baum.“

Das ist zwar eine ganze Stange Geld, aber die Lage ist auch begehrt.

Bereits jetzt, zwei Jahre bevor die ersten Orangen einziehen, sind 13 Orangenbäume schon vergeben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0