Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

TOP

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

TOP

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

2.280

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.463

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
3.239

Zwischen Russland und den USA droht neues nukleares Wettrüsten

Die USA und Russland haben ihre Rhetorik zum Umgang mit Atomwaffen verschärft.
Klappern gehört zum Geschäft, erst recht zwischen den Führern der größten Atommächte, Wladimir Putin (re.) und Donald Trump.
Klappern gehört zum Geschäft, erst recht zwischen den Führern der größten Atommächte, Wladimir Putin (re.) und Donald Trump.

Moskau/Washington – Die USA und Russland haben ihre Rhetorik zum Umgang mit Atomwaffen verschärft. Der künftige US-Präsident Donald Trump erklärte am Donnerstag auf Twitter: "Die USA müssen ihre nuklearen Fähigkeiten erheblich verstärken, bis die Welt in Sachen Atomwaffen zur Vernunft kommt."

Ob er damit auf zuvor in Moskau gemachte Äußerungen von Russlands Präsident Wladimir Putin und dessen Verteidigungsminister Sergej Schoigu reagierte, blieb zunächst unklar. Putin hatte laut der russischen Nachrichtenagentur Itar-TASS erklärt: "Wir müssen die strategischen Atomwaffen stärken und dazu sollten wir Raketen entwickeln, die in der Lage sind, jedes gegenwärtige und künftige Raketenabwehrsystem zu überwinden."

Ein Sprecher Trumps relativierte die Äußerungen des designierten US-Präsidenten später: Trump habe sich auf die Bedrohung durch die Verbreitung von Kernwaffen insbesondere in den Händen von Terroristen und instabilen Regimes beziehen wollen.

Er habe deutlich machen wollen, dass dies verhindert werden müsse. "Er hat ebenfalls die Notwendigkeit betont, das Abschreckungspotenzial zu verbessern und zu modernisieren, als entscheidenden Weg, Frieden durch Stärke zu erzielen", erklärte der Sprecher.

Bei Twitter kündigte Donald Trump eine neue Aufrüstung an

Eigentlich sollte die Zahl der Atomsprengköpfe reduziert werden, die Realität sieht aber anderes aus.
Eigentlich sollte die Zahl der Atomsprengköpfe reduziert werden, die Realität sieht aber anderes aus.

Putin hatte zuvor erklärt, auch die nicht-nukleare Schlagkraft der russischen Armee müsse auf ein höheres Niveau gebracht werden, um alle militärischen Bedrohungen neutralisieren zu können. Dazu gehöre auch die Weiterentwicklung von Präzisionswaffen, modernen Möglichkeiten von Kommunikation und Aufklärung sowie Systemen der elektronischen Kriegsführung.

Die USA verfügen derzeit über das größte Arsenal an stationierten Atomwaffen auf der Welt mit knapp 2000 nuklearen Sprengköpfen. Russland folgt knapp dahinter auf Rang zwei mit rund 1800 stationierten Sprengköpfen. Beide Länder haben jedoch noch Tausende weiterer Sprengköpfe auf Lager, Russland mehr als die USA.

Als Unterzeichnerstaaten des Atomwaffensperrvertrages sind beide Länder zur nuklearen Abrüstung verpflichtet. Kritiker hatten wiederholt bemängelt, dass dies höchstens numerisch geschehe, sich die Qualität und Flexibilität der zur Verfügung stehenden Kernwaffen aber sogar noch erhöhe.

Fotos: DPA

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

4.459

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

4.789

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

3.654

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.282

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.535

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

17.697

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

4.382

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.461

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

3.681

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

4.233

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.407

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

9.329

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.240

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

16.591

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

668

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.714
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

4.172

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

6.753

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

14.532

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.570

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.442

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

13.140

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.579

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

3.954

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.370

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

8.689

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.225

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

7.994

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.910

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.931

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.723

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.539
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

808

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.410

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

11.983

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.131

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.135

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.263

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

18.717

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

25.571

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.725

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

7.302