Mann rast mit SUV in Restaurant und tötet zwei Familienmitglieder Top "Ich dachte, er würde spielen": Junge kommt schreiend und blutüberströmt aus dem Wasser gerannt Top 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 1.370 Anzeige Fünf fiese Figur-Killer: Das macht abends dick Top
7.138

Zwischenfall im ehemaligen AKW Lubmin! Atombehörde wurde informiert

Zwischenfall im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin/Greifswald der Atombehörde gemeldet

Im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern) ist es bei der Erprobung einer neuen Zerlegetechnik zu einer Verpuffung gekommen.

Lubmin - Im stillgelegten Kernkraftwerk Lubmin (bei Greifswald) ist es es bei Proben einer neuen Zerlegetechnik an einem nicht radioaktiven Versuchskörper zu einer Verpuffung gekommen. Dieser Zwischenfall war jedoch so gravierend, dass die zuständige Atombehörde darüber in Kenntnis gesetzt werden musste

Die Bauruine des Block 8 (l) auf dem ehemaligen Betriebsgelände der "VEB Kernkraftwerke Bruno Leuschner" in Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern).
Die Bauruine des Block 8 (l) auf dem ehemaligen Betriebsgelände der "VEB Kernkraftwerke Bruno Leuschner" in Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern).

Der Vorfall habe sich bereits am 26. April in Anwesenheit eines Ministeriumsmitarbeiters im Block 4 ereignet, wie das Innenministerium erst am Montag in Schwerin mitteilte.

Die Verpuffung trat während der Unterwasser-Erprobung von Zerlegetechnik an einem nicht radioaktiven Versuchskörper auf.

"Es gab weder Personen- und Sachschäden, noch radiologische Auswirkungen oder eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Erprobung fand auch nicht im Bereich der abgestellten Castoren statt", heißt es in der Mitteilung weiter, dennoch musste die Atom-Aufsichtsbehörde informiert werden.

Doch Staatssekretär Thomas Lenz betont: "Die kerntechnische Sicherheit der Anlage stehen ebenso wie der Strahlenschutz des Personals und der Bevölkerung zu jeder Zeit im Mittelpunkt, deshalb ist es wichtig, dass Verfahren vor ihrer Anwendung erprobt werden."

Nach Angaben des Ministeriums handelt es sich bei dem Vorfall um ein meldepflichtiges Ereignis der geringsten Meldestufe N auf einer Skala für atomare Störfälle. Derzeit laufen Ermittlungen, um die Ursache der Verpuffung herauszufinden.

Das größte DDR-Kernkraftwerk wurde 1990 vom Netz genommen. Seit 1995 wird der Atommeiler zurückgebaut. Alle Castorbehälter des Kernkraftwerks befinden sich seit 2006 im Zwischenlager Nord.

Fotos: Stefan Sauer/dpa

Diese beiden Superstars habt Ihr in Deadpool 2 garantiert übersehen Top Frist läuft ab! Puigdemont wartet auf Entscheidung der Justiz Neu Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 7.240 Anzeige Drama beim Start: Segelflieger will abheben und steht plötzlich auf der Spitze Neu Sorgt diese Maßnahme endlich für Entlastung in den Berliner Problem-Gefängnissen? Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 15.153 Anzeige Unfassbar! Helfer wollen Mann retten und werden mit Steinen beworfen Neu Annemarie Eilfeld völlig verändert: Das Ex-DSDS-Sternchen hat abgespeckt! Neu Typveränderung von "Let's Dance"-Star Oana: Was hat es damit wirklich auf sich? Neu Polizei ratlos: Dieser Mann fällt nach dem Joggen ins Koma, doch niemand kennt oder vermisst ihn Neu Eltern wollen mit ihren Kindern in den Urlaub fliegen, dann taucht die Polizei auf Neu Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 8.362 Anzeige Verbot von Wahlkampfauftritten: "Türkische Politiker haben das Recht, in Deutschland aufzutreten" Neu Schüsse und SEK-Einsatz: Streit unter Nachbarn eskaliert total Neu
Nach 61 Jahren Ehe! Mann und Frau sterben am selben Tag Neu Stimme hinter "Yanny" und "Laurel" enthüllt: Das hört man wirklich Neu Im TAG24-Interview: Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack Neu Lehrer ertränkt vor den Augen seiner Schüler zwei Waschbären Neu Nackter schleicht mit Erektion durch die Gegend: Seine Ausrede ist absurd Neu Viktor Tremmel und Oliver Simon: Staatsschauspieler im Dresden-"Tatort" Neu Eine Stoffwechselkrankheit brachte eine Sächsin (35) zum Extremsport Neu Letzter Dresden-Fall mit Alwara Höfels: So wird der Tinder-"Tatort" Neu Hier gibt es eine Woche Urlaub in Norwegen für 419 Euro pro Person 2.902 Anzeige 100 Mini-Trabis: Hamburger hütet Legende aus Zwickau Neu Mit 88 Jahren! Komponist Dieter Schnebel gestorben Neu Tränen-Geständnis bei GZSZ: Kommt jetzt alles raus? Neu Fans von Energie Cottbus radeln zum Aufstiegs-Kracher nach Kiel, der Grund ist herzerwärmend Neu Missbrauchte ein Bekannter der Familie zwei kleine Jungen sexuell? 550 Millionenschaden! Feuer in Einkaufszentrum ausgebrochen 6.484 Segelpilot stürzt mit Flugzeug in Wald 4.502 Drama auf Autobahn: Vater schubst Tochter (12) von Brücke 91.072 Narumol macht ihrer Tochter (6) schreckliches Todes-Geständnis 28.540 Zehntausende Fans feiern Pokalsieger Eintracht Frankfurt 1.772 Manipulierte Asylbescheide für Kriminelle, Islamisten und IS-Anhänger? 3.075 Fieser Shitstorm für diesen Badeanzug! 7.594 Und plötzlich lag dieses Tier zwischen den Mülltonnen! 3.699 Frau trifft sich mit Bekanntem: Der vergewaltigt sie zusammen mit einem Freund 11.630 17-Jähriger gesteht Schulmassaker von Texas 5.141 Milliardenschwerer Geheimplan! So stellt sich die FIFA die Klub-WM vor 2.514 Aktivisten besetzen mehrere Häuser in ganz Berlin 4.080 Tötete dieser Mann als Auftragskiller für die Unterwelt? 3.964 Bundespolizei kassiert Shitstorm für Tweet nach DFB-Pokalfinale 8.100 Als Polizisten das Konto einer verstorbenen Obdachlosen prüfen, sind sie sprachlos 17.142 Familiendrama in Saarbrücken vermutlich Beziehungstat 2.082 Gebissanalyse bringt Klarheit: So starb Adolf Hitler wirklich 36.614 So lacht Böhmermann über die Pokalverlierer aus München 3.654 Unglück beim Schützenfest: 69-Jähriger angeschossen 1.365 Brutaler Überfall am Geldautomat: Maskierte erbeuten mehrere tausend Euro 520 Der große TAG24-Kadercheck beim HSV: Wer geht, wer bleibt und über wen wird geredet? 6.717 Tränen nach "Let's Dance": So emotional reagiert GZSZ-Iris 5.837 Erdmännchen stirbt vor Zoo-Besuchern: Junge (12) bricht Tier voller Wut den Rücken 37.940