Schwerer Bikercrash: Fahrer und Beifahrer verletzt

Der Tank des Motorrads wurde bei dem Unfall abgerissen.
Der Tank des Motorrads wurde bei dem Unfall abgerissen.  © André März

Zwönitz - Tragisches Ende eines Biker-Ausflugs am Samstag im Erzgebirge: Gegen 16 Uhr war eine neunköpfige Gruppe auf sieben Motorrädern auf der S260 in Richtung Zwönitz unterwegs.

Etwa drei Kilometer vor dem Abzweig nach Zwönitz/Elterlein (S258) soll einer der Biker in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Yamaha verloren haben und gestürzt sein.

Das Bike wurde den ersten Angaben nach samt Fahrer und Beifahrer in den Straßengraben geschleudert.

Dabei war die Wucht des Aufpralls so heftig, dass das Motorrad zwei Bäume streifte und der Tank des Bikes herausgerissen wurde.

Fahrer und Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden per Rettungshubschrauber sowie einem Rettungswagen in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. Der Grad der Verletzungen ist noch nicht bekannt.

An der Yamaha entstand Totalschaden. Die S260 war für drei Stunden gesperrt.

Warum der Biker stürzte und ob möglicherweise überhöhte Geschwindigkeit die Ursache ist für den Unfall ist, ermittelt derzeit die Polizei.

Zum Einsatz kam auch der Rettungshubschrauber.
Zum Einsatz kam auch der Rettungshubschrauber.  © André März

Titelfoto: André März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0