Junge Frau im Wald missbraucht: Polizei sucht mit Phantombild nach Täter

Zwönitz - Eine junge Frau wurde in Zwönitz auf einem Waldparkplatz missbraucht. Nun sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter.

Die junge Frau wurde auf einem Waldparkplatz in ihrem Auto missbraucht. (Symbolbild)
Die junge Frau wurde auf einem Waldparkplatz in ihrem Auto missbraucht. (Symbolbild)  © 123RF

Am 18. September kam die Frau gegen 11 Uhr von einem Termin in einem Ärztehaus in der Hauptstraße in Gornsdorf. Auf dem Weg zu ihrem Auto wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen.

Er gab sich als Bekannter einer der Frau nahestehenden Person aus. Daraufhin nahm sie ihn in ihrem Citroen mit.

Als die Frau auf einem Waldparkplatz hielt, schlug der Mann plötzlich auf sie ein und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor.

Anhand der Aussagen der jungen Frau ist es gelungen, ein Phantombild des Täters zu fertigen.

Der Täter wird so beschrieben:

  • zwischen 30 und 35 Jahre alt
  • etwa 1,80 Meter
  • bis 1,85 Meter groß
  • kräftige Gestalt
  • hat blondes bis dunkelblondes, glattes Haar,
  • sprach Deutsch mit erzgebirgischem Dialekt
  • im Bereich der Wangen waren mehrere kleine Narben sichtbar.
  • bekleidet war der Unbekannte mit einer beigefarbenen Hose und einem grau-weißen, gestreiften T-Shirt
  • zudem habe er einen breiten, silbernen Ring an einem Finger getragen

Wer erkennt die abgebildete Person? Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296900 entgegen.

Wer erkennt die abgebildete Person?
Wer erkennt die abgebildete Person?  © Polizei

Titelfoto: 123RF