Was machen die ganzen Weihnachtsmänner im Erzgebirge?

Zwönitz - Was macht der Weihnachtsmann bis zu den Festtagen? Er besucht die Weihnachtsmärkte der Region. Bei seiner Visite der Zwönitzer Hutzentage hatte er auch noch zahlreiche Kollegen mit dabei.

Bei der Parade waren auch Musiker dabei.
Bei der Parade waren auch Musiker dabei.  © André März

So wie viele andere Weihnachtsmärkte, haben am Freitagabend auch in Zwönitz die Hutzentage mit dem "Ahlichteln" und einem Umzug mit dem Umzug zum Marktplatz, begonnen. Das erste Highlight war dann am Samstag die große Weihnachtsmannparade.

Über ein Dutzend "Rotkittel" zogen mit Pferdegespannen, hoch zu Ross und mit Instrumenten durch die Innenstadt bis zum Markt, wo sich die Weihnachtsmänner und -Frauen rund um die Pyramide versammelten. Mit dem Anschieben der Pyramide wurde dann die offiziell Weihnachtszeit in Zwönitz eingeläutet.

Ab 17 Uhr findet an diesem Samstag der abendliche Bergaufzug mit über 400 Trachtenträgern statt, der mit einem Konzert auf dem Markt beschlossen wird.

Die Hutzentage gehen am Sonntag noch weiter: Um 10 Uhr öffnen die Buden des Weihnachtsmarktes und um 13 Uhr wird der Riesenstollen angeschnitten. Das komplette Programm findet Ihr -->hier.

Dutzende Weihnachtsmänner zogen am Samstag durch Zwönitz.
Dutzende Weihnachtsmänner zogen am Samstag durch Zwönitz.  © André März

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0