Heftiger Crash im Erzgebirge: Auto kracht in Laster

Stollberg - Auf dem Autobahnzubringer zwischen Zwönitz und Stollberg gab es am Donnerstagnachmittag einen schweren Unfall.

Der Fahrer des Rover musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Fahrer des Rover musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.  © Bernd März

In Höhe der Abfahrt nach Niederzwönitz krachte aus noch unklarer Ursache ein Lkw mit einem Rover zusammen.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Autos in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Der Laster-Fahrer blieb bei dem Crash unverletzt. Der Fahrer des Rover erlitt nach ersten Informationen schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Autobahnzubringer war stundenlang gesperrt. Im Einsatz waren über 30 Kameraden der Feuerwehren aus Dorfchemnitz, Brünlos und Zwönitz.

Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Autos in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer des Autos in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.  © Bernd März

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0