18-Jähriger rast mit seinem Auto über Sportplatz und richtet großen Schaden an

Minden-Lübbecke - Wer macht denn so was? Im ostwestfälischen Minden-Lübbecke (NRW) hat am Sonnabend ein junger Mann auf einem Fußballplatz seine Runden gedreht. Allerdings nicht etwa zu Fuß in Sportlerkleidung, sondern in seinem Auto sitzend.

Mit seinem Wagen drehte ein ein junger Mann auf einem Fußballfeld seine Runden.
Mit seinem Wagen drehte ein ein junger Mann auf einem Fußballfeld seine Runden.  © Polizei Minden-Lübbecke

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der VW-Polo-Fahrer gegen 16.15 Uhr von der Schöltheide über den grünen Rasen hinweg zum Sportlerheim des Fußballplatzes an der Todtenhauser Dorfstraße gerast.

Nach einer weiteren Runde fuhr er davon. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen des Wagens gemerkt und die Polizei informiert.

Wenig später standen die Beamten beim Halter auf der Matte.

Der 18-jährige Mindener erklärte im Beisein seiner Freundin, dass er sich nicht darüber im Klaren gewesen sei, dass er einen Flurschaden auf dem Rasen angerichtet hätte.

Trotz der Einsicht des junge Mannes droht ihm nun ein Ermittlungsverfahren. Auch für die Instandsetzung des Sportplatzes muss der 18-Jährige wohl aufkommen.

Titelfoto: Polizei Minden-Lübbecke

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0