Mann stirbt nach Familienstreit: Verdächtiger in U-Haft

Bad Driburg - Bei einem Streit im nordrhein-westfälischen Bad Driburg im Kreis Höxter ist am Samstag ein Mann getötet worden.

Die Rettungskräfte entdeckten die Leiche im Treppenhaus. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte entdeckten die Leiche im Treppenhaus. (Symbolbild)  © udo72/123rf

Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Ralf Meyer am Montag sind die Hintergründe noch offen.

Der Verdächtige sitzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Der mutmaßliche Täter und das Opfer hätten sich in einem Haus mit Verwandten getroffen.

Zu der Tat kam es, als ein Streit zwischen den beiden losbrach. Dann lief die Situation wohl aus dem Ruder: Die zwei Männer sollen aufeinander losgegangen sein.

Dabei verließen sie wohl die Wohnung, als die Auseinandersetzung eskalierte: Die Rettungskräfte fanden den Toten im Treppenhaus.

Der Mann, der zurzeit in Untersuchungshaft sitzt, will sich zu dem Vorfall noch nicht äußern. Er zieht es vor, zu schweigen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Deswegen sollen weiter andere Familienmitglieder befragt werden, die als Zeugen dabei waren.

Nach Angaben der "Bild"-Zeitung ist das Opfer 43 Jahre alt, der Tatverdächtige 44.

Titelfoto: udo72/123rf

Mehr zum Thema OWL Crime: