Quittengelee selber kochen - geht ganz einfach

Sie sehen aus wie eine Kreuzung aus Apfel und Birne, sind jedoch lediglich mit ihnen verwandt: Quitten. Zwar sind sie roh meist ungenießbar, können jedoch in gegartem Zustand aufgrund ihres einzigartigen Geschmacks so richtig auftrumpfen. Wie wäre es etwa mit einem delikaten Quittengelee?

Ein großer Vorteil von selbst hergestelltem Quittengelee ist, dass man genau weiß, was in dem Aufstrich steckt.
Ein großer Vorteil von selbst hergestelltem Quittengelee ist, dass man genau weiß, was in dem Aufstrich steckt.  © 123rf/tiagozr

Quitten gehören genau wie Äpfel und Birnen zur Familie der Rosengewächse. Aufgrund ihrer Optik werden die einzelnen Sorten daher auch in Apfelquitten oder Birnenquitten eingeteilt.

Die hellgelben Früchte haben bei uns zwischen September und November ihre Saison und können in dieser Zeit regional vor allem auf Wochenmärkten und in Bio-Läden gekauft werden. Aufgrund ihres hohen Anteils an Antioxidantien und Gerbstoffen können sie dazu beitragen, unser Immunsystem zu stärken.

In rohem Zustand wird vom Verzehr der Quitten allerdings abgeraten, da das meist harte, holzige und bittere Fruchtfleisch so gut wie ungenießbar ist. Werden sie gekocht oder gegart, entwickeln sie ihren typisch aromatisch-fruchtigen, zitronigen Geschmack.

Dieses Bratapfelmarmelade-Rezept ist das Winter-Must-have für Naschkatzen
Marmelade einkochen Rezepte Dieses Bratapfelmarmelade-Rezept ist das Winter-Must-have für Naschkatzen

Für alle, die eine Kombination aus herb und süß mögen, sind Quitten daher eine geeignete Obstsorte, um leckere Delikatessen zu zaubern. Von Marmelade und Mus über Likör und Saft bis zu Suppe sowie Brot - Quitten können vielfältig verarbeitet werden.

Mit TAG24 kannst Du jetzt ganz einfach Schritt für Schritt ein Grundrezept für ein köstliches Quittengelee nachkochen.

Entdecke weitere leckere Marmeladen Rezepte bei TAG24 und zaubere Dir süße Sünden ins Glas.

Fruchtiges Quittengelee - Rezept

Für die Herstellung des Quittengelees werden folgende Küchenutensilien benötigt:

  • eine feine Reinigungsbürste
  • ein Schneidebrett
  • ein scharfes Messer
  • ein bis zwei Kochtöpfe
  • evtl. eine große Schüssel
  • ein Kochlöffel
  • ein Küchentuch
  • ein Messbecher
  • vier Einweckgläser à 300 ml

Die Einmachgläser sollten vor dem Befüllen gründlich mit Essig ausgespült werden. Das verhindert einerseits den Befall von Keimen sowie Schimmelpilzen und verlängert andererseits die Haltbarkeit.

Nach einer kurzen Kochzeit sind nicht nur die Fruchtstücke bissfest, sondern auch die Küche duftet frisch nach Zitrone.
Nach einer kurzen Kochzeit sind nicht nur die Fruchtstücke bissfest, sondern auch die Küche duftet frisch nach Zitrone.  © 123rf/adilcelebiyev

Quittengelee | Zutaten

Bei Verwendung der folgenden Mengenangaben erhält man vier Gläser mit etwa 300 Milliliter Füllmenge.

  • 2 kg Quitten
  • 1,5 - 2 l Wasser
  • 500 g Gelierzucker, 2:1
  • 40 ml Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote

Kochanleitung für Quittengelee

1. Schritt: Die Quitten müssen zuerst gründlich gewaschen und gebürstet werden. Dadurch wird die Bitterstoffe enthaltende, pelzige Schicht beseitigt. Stiele und Blüten entfernen und anschließend den Rest der Früchte (mit Schale und Kerngehäuse) in kleine Stückchen schneiden.

2. Schritt: Die Quittenstücke werden nun in einen Topf gegeben und mit ausreichend Wasser (etwa anderthalb bis zwei Liter) soweit aufgefüllt, dass alles bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze wird das Obst für mindestens 45 Minuten kochen gelassen, bis es weich ist. Gelegentlich umrühren.

3. Schritt: Als Nächstes wird ein Küchentuch über einen Topf oder eine Schüssel gelegt, wodurch nach Beenden der Kochzeit die Fruchtmasse gegossen und der Saft aufgefangen wird. Das Tuch dabei nicht ausdrücken, sonst wird das Gelee wegen der Schwebstoffe trüb. Den Quittensaft abkühlen lassen.

4. Schritt: In der Zwischenzeit kann die Vanilleschote längst halbiert und mit einem Messer vorsichtig das Mark ausgekratzt werden.

5. Schritt: Von dem erkalteten Fruchtsaft einen Liter abmessen und in einen Kochtopf füllen. Das Vanillemark, den Zitronensaft und den Gelierzucker hinzufügen und alles unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Für drei bis vier Minuten sprudelnd weiter kochen lassen, ohne mit dem Umrühren aufzuhören.

6. Schritt: Wenn das Quittengelee die gewünschte Konsistenz erlangt hat, wird es in die vorbereiteten Einmachgläser gefüllt, die sofort gut verschlossen werden sollten.

Feines Quittengelee | Tipps und Verfeinerungen

Je mehr der Fruchtsaft der Quitten verdünnt wird, desto heller wird er.
Je mehr der Fruchtsaft der Quitten verdünnt wird, desto heller wird er.  © 123rf/simoneandress

1. Tipp - Gelierprobe: Um zu überprüfen, ob das Quittengelee die gewünschte Konsistenz hat, kann die sogenannte Gelierprobe durchgeführt werden. Hierfür wird ein Esslöffel des Suds aus Schritt fünf auf einen eisgekühlten Teller gegeben. Ist das Gelee abgekühlt, wird kontrolliert, ob es fest genug ist. Wenn es noch zu flüssig ist, kann die Masse einfach noch ein bisschen weiter köcheln.

2. Tipp - Resteverwertung: Die übrig gebliebenen Fruchtstücke müssen nicht weggeschmissen werden. Mit einem Mixer oder Pürierstab gründlich zerkleinert und etwas Zucker oder Honig hinzugefügt, kann daraus köstliches Quittenmus hergestellt werden.

3. Tipp - Haltbarkeit: Die dicht verschlossenen Gläser halten sich bei der richtigen Lagerung (kühl, trocken und dunkel) mehrere Monate oder sogar Jahre.

Kürbismarmelade: Einfaches Rezept mit Orangensaft
Marmelade einkochen Rezepte Kürbismarmelade: Einfaches Rezept mit Orangensaft

4. Tipp - Geleefarbe: Die Farbe des Quittengelee kann zwischen rot und rötlich-braun über dunkelrot-orange bis zu gelb variieren. Das hängt einerseits mit der Sorte zusammen und andererseits mit der Zubereitung. Die eigentliche Farbe der Quitten bzw. ihres Saftes ist hauptsächlich rötlich und schmeckt in diesem Fall sehr intensiv. Je mehr der Fruchtsaft aber verdünnt wird (zum Beispiel mit Apfelsaft), desto heller wird er, verliert dadurch allerdings auch den typischen Quittengeschmack.

5. Tipp - Optik: Um das Quittengelee optisch etwas aufzuwerten, können beispielsweise Lavendelblüten vor dem Abfüllen hinzugefügt werden.

6. Tipp - Geschmack: Das Quittengelee kann geschmacklich mit Zimt, klein gehackten Rosmarinnadeln, Orangenschalen oder Rosinen, aber auch mit Ingwer sowie Koriander verfeinert werden. Die Zutaten werden im zweiten Schritten hinzugefügt und mitgekocht.

7. Tipp - Mitbringsel: In einem dekorativen Glas und mit einem sauber beschriftetem Etikett macht das Quittengelee auch als kleine Aufmerksamkeit richtig was her.

Anwendungsmöglichkeiten für Quittengelee

Eine typisch spanische Vorspeise ist die Kombination aus geliertem Quittenmus und Käse.
Eine typisch spanische Vorspeise ist die Kombination aus geliertem Quittenmus und Käse.  © 123rf/avictorero

Quittengelee ist vielseitig einsetzbar und findet in einigen anderen Speisen Anwendung.

  • Fruchtaufstrich: Das Quittengelee kann einem bereits den Morgen versüßen, wenn man es auf sein Brötchen oder eine Scheibe Brot schmiert.
  • Bratensoße: Wer seiner Bratensoße von Wild, Geflügel oder Rind einen fruchtigen Geschmack verleihen möchte, kann sie mit etwas Quittengelee verfeinern.
  • Gebäck: Natürlich kann das leckere Gelee auch viele Backwaren aufwerten. So können damit Hefezöpfe, Kekse, Muffins, Blätterteig, Eierkuchen oder Kuchen bestrichen oder gefüllt werden.
  • Fingerfood: Zusammen mit Käsewürfeln auf einem kleinen Spieß kann das Quittengelee auch als fruchtig-herzhafte Vorspeise bzw. Snack bei einer Feier gereicht werden.
  • Salatsoße: Selbst bei der Zubereitung eines Dressings für einen Gemüsesalat kann Quittengelee verwendet werden. Hierfür sollte das Gelee zuerst eine flüssige Konsistenz erhalten, indem es erwärmt wird. Zwei Esslöffel des Quittengelees, ein Esslöffel Zitronenessig, vier Esslöffel Naturjoghurt und ein Teelöffel Senf werden gut miteinander vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Fertig ist die fruchtige Salatsoße.

TAG24 wünscht allen Hobbyköchen und Naschkatzen gutes Gelingen beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

Titelfoto: 123rf/tiagozr

Mehr zum Thema Marmelade einkochen Rezepte: