Einfache Rezepte mit Buttermilch: So leicht wie lecker

Dresden - Wenn Milch müde Männer munter macht, dann macht Buttermilch sie - und auch Frauen - schöner. Ein gesundes Plus für jedermann ist das erfrischende Milcherzeugnis auf jeden Fall: Buttermilch ist die Flüssigkeit, die bei der Butterung übrig bleibt. Sie besitzt wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und nur ganz wenige Kalorien, denn ihr Fettgehalt liegt üblicherweise unter einem Prozent. In der Küche kann man mit Buttermilch allerlei zaubern. Hier findet Ihr einfache Rezepte und Tipps.

Mit Buttermilch kann auch ein Eierkuchen-Teig angerührt werden.
Mit Buttermilch kann auch ein Eierkuchen-Teig angerührt werden.  © imago images/Addictive Stock

Buttermilch-Smoothie oder -Shake

Dazu einfach die Buttermilch mit frischem pürierten Obst mischen. Wer es süßer mag, kann Ahornsirup oder Agavendicksaft zugeben. Ein einfacher Shake ist schnell mit Buttermilch und ein paar Löffeln Marmelade oder Konfitüre angerührt. Mengen nach Belieben aufeinander abstimmen. Alles mixen - fertig!

Buttermilch-Eierkuchen

Dazu braucht man 1 Liter Buttermilch, 5 Eier, 500 g Mehl, 1 Esslöffel Zucker, 1 Teelöffel Natron, 1 Prise Salz sowie Raps- oder Leinöl für die Pfanne zum Ausbacken. Zum Zubereiten der Plinsen Mehl mit Zucker, Natron und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer Buttermilch und Eier unterrühren, zu einem Teig verarbeiten. Nun Öl in einer Pfanne erhitzen.

Mit einer Kelle Teig in die Pfanne geben und die Eierkuchen (insgesamt etwa 12 Stück) goldgelb ausbacken. Bestrichen mit Apfelmus, zerlassener Butter oder gepudert mit Zimt-Zucker sind die warmen Plinsen ein Gedicht.

Ob Pancake oder Shake - mit Buttermilch lassen sich viele Leckereien zubereiten.
Ob Pancake oder Shake - mit Buttermilch lassen sich viele Leckereien zubereiten.  © Montage: imago images/Shotshop

Backen mit Buttermilch

Die säuerliche Buttermilch macht Kuchen, Muffins oder auch Brot schön saftig ohne viele Kalorien hinzuzufügen.

Hier ein Rezept für ein Buttermilchbrot - Als Zutaten werden 500 Gramm Dinkelmehl, 1 Becher Buttermilch (á 500 g), 1 Würfel Hefe und etwas Salz gebraucht. Alles in eine Schüssel schütten und mit einem Knethaken zu einem Teig verrühren. Dann in einer feuerfesten Form mit Deckel (oder Alufolie) abdecken und im Backofen bei 220 °C etwa 60 Minuten backen.

Hier ein Rezept für einen Buttermilch-Tassenkuchen - Man benötigt 2 Tassen Zucker, 3 Eier, 1 Tüte Backpulver, 3 Tassen Mehl, 1 Becher Buttermilch (a 500 g). Für den Belag werden 1 Tasse Zucker und 2 Tassen Kokosraspel sowie 2 Becher (a 200 g) Sahne oder zerlassene Butter. Zuerst für den Teig alles zusammen verrühren und auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Blech geben. Dann Zucker und Kokosraspel mischen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Den Kuchen bei 170 °C  im Ofen backen, bis er goldbraun ist. Anschließend den noch heißen fertigen Teig entweder mit der flüssigen Sahne übergießen oder mit der zerlassenen Butter bepinseln.

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren:

Müsli anrichten

Wer den säuerlichen Geschmack der Buttermilch mag, sollte sein Frühstücksmüsli unbedingt einmal damit anrühren und probieren. Dafür einfach die Buttermilch an Stelle von Milch, Joghurt oder Saft verwenden.

    Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

    Titelfoto: imago images/Addictive Stock

    Mehr zum Thema Rezepte: