Aufkleber und Etiketten mühelos entfernen: Mit diesen Tricks funktioniert's!

Ratgeber - Sie kleben auf Gläsern, Büchern, Keramik oder Metallboxen und bringen einen manchmal schier zur Verzweiflung. Die Rede ist von hartnäckigen Etiketten und Aufklebern, die sich oft nur schwer wieder entfernen lassen oder unschöne Klebereste hinterlassen. Doch zum Glück gibt es einige gute Tricks und Hausmittel, um Klebeetiketten mühelos wieder zu beseitigen. 

Welche das sind und wie Ihr sie anwendet, erfahrt Ihr hier.

Alte Etiketten auf Marmeladegläsern müssen vor dem Wiederbefüllen zunächst sorgfältig entfernt werden.
Alte Etiketten auf Marmeladegläsern müssen vor dem Wiederbefüllen zunächst sorgfältig entfernt werden.  © Unsplash/Viktor Forgacs

Natürlich gibt es im Baumarkt spezielle Lösungsmittel, mit denen sich Etiketten und unliebsame Aufkleber schnell entfernen lassen. 

Auch Nagellackentferner leistet gute Dienste. Doch handelt es sich hierbei um Chemikalien, die nicht jeder im Haus hat und die noch dazu - falsch angewendet - zu gesundheitlichen Problemen führen können. 

Deutlich schonender und viel leichter verfügbar sind da schon jene Hausmittel und Techniken, die nachfolgend vorgestellt werden. 

Dabei sollte man stets versuchen, die Aufkleber und Etiketten immer auf die zunächst unbedenklichste Art und Weise zu entfernen, um dem Produkt oder Material selbst keinen Schaden zuzufügen. 

Der Föhn: Probiert's zunächst mit Wärme

Bei nicht wasserlöslichen Aufklebern oder solchen, die sich auf empfindlichen Oberflächen wie Büchern befinden, bietet sich die Föhn-Methode an. 

Dabei wird ein Föhn auf die mittlere Stufe gestellt und mit etwa einer Handbreit Abstand auf den Aufkleber gerichtet. Nun hält man den Föhn etwa eine Minute in dieser Position, um den Klebstoff zu erweichen.

Anschließend lässt sich der Aufkleber für gewöhnlich kinderleicht abziehen.

Mit einem Föhn lassen sich vor allem wasserunlösliche Aufkleber entfernen.
Mit einem Föhn lassen sich vor allem wasserunlösliche Aufkleber entfernen.  © Unsplash/Element5 Digital

Wasser und Spülmittel: Ideal für Etiketten auf Gläsern und Keramik

Eine verbreitete Methode, um Etiketten von Einmachgläsern, schönen Flaschen oder auch gekaufter Keramik zu entfernen, ist das Einweichen im Wasserbad. Allerdings funktioniert diese Variante nur, wenn das Klebemittel wasserlöslich ist und die Etiketten idealerweise aus Papier sind.

Hierzu gibt man ganz einfach etwas warmes Wasser in die Spüle oder eine große Schüssel, macht noch einen Spritzer Spüli dazu und weicht die Gegenstände darin einige Zeit lang ein. Nach etwa einer halben bis einer Stunde später haben sich die Etiketten meist schon von selbst gelöst.

Speiseöl: Ideal für schwer entfernbare Etiketten und Kleberückstände

Wenn es das Material hergibt, z. B. Kunststoff, Glas, Aluminium, kann man versuchen, die Aufkleber und Kleberückstände mit Speiseöl zu beseitigen. 

Hierfür wird das Etikett mit etwas Speiseöl eingerieben. Das ganze lässt man mindestens für eine Stunde, bei hartnäckigen Aufklebern sogar über Nacht einwirken. Ist das Öl durch den Aufkleber durchgezogen, lässt sich dieses gut mit dem Fingernagel abkratzen. Kleberückstände sowie das restliche Öl können anschließend mit einem Zellstoff abgetragen werden. 

Zum Schluss wird das Objekt noch gründlich gereinigt.

Das könnte Dich auch interessieren:

Natron: Das Allzweckmittel hilft auch bei Etiketten

Natron lässt sich vielfältig im Haushalt anwenden. Darum ist es wenig verwunderlich, dass das weiße Pulver auch bei der Entfernung von Etiketten gute Dienste leistet. Hierzu löst man etwa einen Teelöffel Natron in einer kleinen Schale mit Wasser auf. im Anschluss reibt man den Aufkleber mit dem Gemisch ein und lässt es für einige Minuten einwirken. 

Nach einer Weile löst sich der Kleber und man kann das Etikett leicht abziehen.

Spiritus: Das Erfolgsmittel gegen Klebereste

In besonders hartnäckigen Fällen kann auch Spiritus gute Dienste beim Entfernen von Kleberückständen leisten. Hierzu wird ein alter Lappen oder ein Stoffrest mit etwas Spiritus getränkt und anschließend über die zu reinigende Fläche gewischt. 

Schon nach kurzer Zeit ist die Oberfläche sauber und klebfrei.

In diesem Video werden noch einmal die wichtigsten Hausmittel zum Etiketten entfernen in der Anwendung gezeigt. 

Ihr seht, es ist in der Regel nur ein einfaches Hausmittel und etwas Geduld nötig, um Gläser, Kunststoffe und Keramiken kinderleicht von Aufklebern zu befreien.

Titelfoto: Unsplash/Viktor Forgacs

Mehr zum Thema Haus & Garten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0