Laub entsorgen oder verwerten? Tipps & Alternativen zum Wegschmeißen

Laub sollte nicht einfach in den Hausmüll geschmissen werden. Außerdem kann man die bunten Blätter der Bäume und Sträucher noch verwenden. Finde heraus, wie Du Laub entsorgen solltest und wie Du es alternativ super verwerten kannst!

Es gibt einige Möglichkeiten, Laub zu verwerten statt es entsorgen.
Es gibt einige Möglichkeiten, Laub zu verwerten statt es entsorgen.  © 123RF/petrkurgan

Bunte Blätter sind eine der schönsten Naturerscheinungen im Herbst. Es hat etwas Anregendes und Gemütliches, das bunte Laub draußen fallen zu sehen. Aber wie viele wissen, bleibt auch der eigene Garten davon nicht verschont.

Für viele ist das mit Arbeit verbunden: Nun geht es ans Laub rechen. Doch Laub kann auch als Geschenk der Natur gesehen werden, denn es kann verwertet werden.

Ob man Laub entsorgt oder verwerten kann, hängt von einigen Faktoren ab. Tatsächlich lässt es sich jedoch oft noch weiter verwenden!

Heizung entlüften: So klappt's im Handumdrehen
Haus & Garten Ratgeber Heizung entlüften: So klappt's im Handumdrehen

TAG24 zeigt Dir verschiedene Möglichkeiten, anfallendes Laub verwerten zu können, und worauf man achten muss, wenn man es entsorgen möchte.

Mehr Informationen zu verwandten Themen findest Du übrigens in unserem Ratgeber zum Thema Haus & Garten.

Wie sollte ich Laub entfernen?

Laub sammeln gehört zu jeder Gartenarbeit dazu. Die einfachste Möglichkeit ist das Fegen oder Harken mit einem Rechen. Am besten alles auf einem Haufen sammeln und dann entsorgen oder im Garten verwerten. Das Tragen von Handschuhen vermeidet Blasen an den Händen und kalte Finger.

Eine Alternative bietet das Nutzen eines Laubbläsers, mit dem man loses Laub einfach wegblasen kann. Es ist rückenschonender als das eigenständige Harken und Rechen.

Allerdings stehen die Laubgebläse wegen umweltschädlicher Abgase in der Kritik und können eine Lärmbelästung darstellen.

Wichtig: Du solltest nur trockenes Laub rechen. Nasses Laub verklebt die Sammelbehälter und Werkzeuge und hat außerdem eine höhere Schimmelgefahr.

Wo sollte Laub unbedingt entfernt werden?

An manchen Orten ist herabgefallenes Laub hinderlich oder sogar gefährlich.

Hier solltest Du Dein Laub rasch entsorgen:

1. Tipp: Dachrinnen. Befreie Deine Dachrinnen von abgefallenem Herbstlaub, damit diese nicht verstopfen. Dieser Schritt ist im Herbst besonders wichtig, da es in dieser Jahreszeit viel regnen und im Winter natürlich schneien kann.

2. Tipp: Gehwege. In einigen Kommunen bist Du sogar dazu verpflichtet, den Weg vor Deinem Grundstück laubfrei zu halten. Es besteht Rutschgefahr!

3. Tipp: Rasen. Auf Deinem Rasen hat Laub ebenfalls nichts zu suchen. Es kann sich Schimmel darunter bilden. Außerdem bekommt der Rasen nicht genug Licht und die Gräser sterben ab, sodass im Frühling eine kahle Stelle zurückbleibt.

Laub auf dem Gehweg stellt eine Rutschgefahr dar, daher sollten die Blätter von den Straßen entfernt werden.
Laub auf dem Gehweg stellt eine Rutschgefahr dar, daher sollten die Blätter von den Straßen entfernt werden.  © 123rf/firina

Laub entsorgen oder verwerten?

Ist das Laub extrem nass oder matschig oder zeigt sich sogar schon Schimmel, sollte es besser entsorgt werden. Ist es nur leicht feucht oder trocken, kann es noch verwertet werden.

Wie kann ich Laub verwerten?

Igel nutzen einen Haufen Blätter gern zum Überwintern.
Igel nutzen einen Haufen Blätter gern zum Überwintern.  © 123RF/ondrejprosicky

Laub ist mehr als nur Abfall. Du kannst es für die Gartenpflege noch sehr gut nutzen!

Hierfür kannst Du Laub verwerten:

1. Tipp: Frostschutz. Zerkleinere die Blätter und verteile sie auf Deinen Beeten. Das ist ein sicherer Frostschutz für die Pflanzen, die ihn bei den kommenden eisigen Temperaturen nötig haben!

Richtig lüften: So wird's im Winter gemacht!
Haus & Garten Ratgeber Richtig lüften: So wird's im Winter gemacht!

2. Tipp: Winterquartier für Igel. Laub wird von Igeln gern als Winterquartier genutzt. Wenn Du an geschützter Stelle einen kleinen Haufen liegen lässt, kann ihn ein Igel zum Überwintern nutzen!

3. Tipp: Unkraut vorbeugen. Wenn Du Laub auf den Beeten verteilst, wirst Du Dich darüber freuen, dass im Frühjahr weniger Unkraut wächst! Dessen Wuchs wird nämlich durch das Laub gehemmt.

Wichtig: Egal, wie Du Dein gesammeltes Laub auch verwertest, achte darauf, dass es schimmelfrei ist und bleibt. Wenn Du die Blätter zerkleinerst, erlaubst Du mehr Luftzufuhr und verringerst damit die Schimmelgefahr.

Wo kann ich Laub entsorgen?

Das Laub ist zusammengekehrt und eingesammelt, aber wohin mit den ganzen Blättern? Da gibt es gleich mehrere Optionen.

So entsorgt Du Laub richtig:

1. In der Biotonne: Laub lässt sich in kleinen Mengen leicht in der Biotonne entsorgen. So wird es später in Kompostieranlagen verwertet.

2. Über den Wertstoffhof: Erkundige Dich nach einem nahe gelegenen Wertstoffhof. Gegen eine kleine Gebühr werden Deine Laubabfälle hier entgegengenommen.

3. Über Gemeinden: Es gibt in einigen Kommunen Sammelstellen, zu denen Gartenabfälle gebracht werden können. Meistens gibt es bestimmte Zeiträume dafür.

4. Über die Müllabfuhr: In speziellen Säcken kannst Du Laub sammeln und anschließend von der Müllabfuhr mitnehmen lassen. Diese Säcke erhältst Du von Deiner Gemeinde.

Um Laub zu entsorgen, solltest Du es übrigens nicht verbrennen! Mehr Infos dazu unter:

>>>Darf man Laub und andere Gartenabfälle im eigenen Garten verbrennen?

Wann entfernt man Laub von den Beeten?

Wann ist nun aber der Zeitpunkt, das auf den Beeten verteilte Laub im Frühjahr wieder zu entfernen?

Dient Dein Laub als Frostschutz, lasse es ruhig, so lange wie möglich auf den Beeten. Am besten entfernst Du es nach den Eisheiligen, da auch im Mai noch Spätfrost aufkommen kann. Zerkleinere die Blätter und nutze sie als Dünger, indem Du sie in den Beeten untergräbst. Generell sollte es nicht regnerisch sein, wenn Du Dich ans Laub rechen machst.

Fazit: Laub lässt sich auf vielerlei Weise verwenden

Rasen und Gehwege sollten im Herbst unbedingt von Laub befreit werden. Einen Teil kann man prima verwerten als Frostschutz, Winterquartier für Igel oder um Unkraut vorzubeugen.

Um das restliche Laub zu entsorgen, eignet sich die Biotonne oder spezielle Müllsäcke. Zudem kann man Laub über Sammelstellen in der Gemeinde bzw. auf dem Wertstoffhof loswerden.

Titelfoto: 123RF/petrkurgan

Mehr zum Thema Haus & Garten Ratgeber: