Nach dem Urlaub wieder arbeiten: So klappt's mit der Motivation

Deutschland - Spaziergänge am Strand, Wandertouren durch die Berge oder ein vergnüglicher Stadtbummel: Trotz Corona war der Urlaub für viele Menschen die lang ersehnte Erholung. Doch mit dem Ende der Sommerferien ist für viele auch der Urlaub vorbei. Damit Ihr keinen Urlaubsblues schiebt, haben wir ein paar Tipps.

Nach dem Urlaub verfallen viele Arbeitnehmer in den sogenannten Urlaubsblues. Ihnen fehlt es dann an Motivation für den Job. (Symbolbild)
Nach dem Urlaub verfallen viele Arbeitnehmer in den sogenannten Urlaubsblues. Ihnen fehlt es dann an Motivation für den Job. (Symbolbild)  © Andrea De Martin/123RF

1. Zuallererst: positiv denken! Versucht, die guten Seiten zu sehen. Tragt das neu geshoppte Outfit und sammelt Komplimente dafür. Oder freut Euch auf Euren Lieblingskollegen. Das klappt auch im Homeoffice via Videochat. Tipp: Damit der erste Tag stressfreier wird, könnt Ihr die Abwesenheitsnotiz im Mailfach einfach einen Tag länger setzen.

2. Schmückt Euer Homeoffice mit Urlaubserinnerungen oder nehmt diese mit auf die Arbeit. Ihr könnt zum Beispiel ein Urlaubsfoto als Desktop-Hintergrund verwenden oder hängt es in Euren Arbeitsspind. Schön ist es auch, wenn Ihr Euch im Urlaub extra ein Souvenir wie eine Tasse oder ein Mousepad für die Arbeit kauft.

3. Am ersten Arbeitstag solltet Ihr Euch zuerst einen Überblick verschaffen. Bei vielen heißt das, erstmal Mails checken! Beginnt dabei mit den jüngsten. Die älteren sind oft nicht mehr relevant. Was auch hilft: Bei einem Kaffeeklatsch mit den Kollegen erfahrt Ihr schnell, was während Eurer Abwesenheit in der Firma passiert ist.

4. Nach dem Sondieren plant Ihr Eure Arbeitswoche(n). Sortiert die Aufgaben nach Wichtigkeit. Dinge, die noch Zeit haben, solltet Ihr ruhig liegen lassen. Macht am besten eine To-do-Liste, die Ihr abhaken könnt. Erfolgserlebnisse wirken beflügelnd!

5. Plant kleine Auszeiten ein. Macht zwischendurch ruhig kurze Pausen, um durchzuatmen. Oft hilft es schon, sich fünf Minuten lang - aus dem Fenster schauend - an den Strand zurück zu träumen. Oder verbringt die Mittagspause draußen an der frischen Luft.

6. Wichtig: Belohnt Euch! Wenn Ihr ein paar Aufgaben abarbeiten konntet, gönnt Euch doch einen Urlaubsplausch mit Kollegen oder eine kleine Leckerei, die Ihr Euch aus dem Urlaub mitgebracht habt. Zum Feierabend könntet Ihr auch einen Cocktail trinken gehen oder zu Hause ein Gericht aus Eurem Urlaubsland nachkochen.

7. Nach dem Urlaub ist bekanntlich vor dem Urlaub. Deshalb solltet Ihr jetzt schon den nächsten Urlaub planen - einen kurzen Städtetrip zum Beispiel oder ein Wellnesswochenende. Hauptsache, Ihr habt ein schönes Ziel, auf das Ihr hinarbeiten könnt. Idealerweise sollte der nächste Urlaub in spätestens zwei bis drei Monaten stattfinden.

Extra-Tipp für den nächsten Urlaub: Fangt nicht direkt am Montag mit der Arbeitswoche an, sondern vielleicht erst Dienstag oder Mittwoch. Dann ist das nächste freie Wochenende schneller da.

Titelfoto: Andrea De Martin/123RF

Mehr zum Thema Ratgeber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0