Urlaub im Glas! So mixt Ihr die besten Cocktails zuhause nach

Deutschland - So heimatnah wie in diesem Jahr haben die Sachsen lange nicht geurlaubt. Kein Problem - schöne Ecken gibt's ja auch hier zuhauf. Und wer sich weiter wegträumen will, kann der Fantasie ja auf die Sprünge helfen. Diese exotischen Cocktails und Spezialitäten schicken zumindest unseren Gaumen auf Weltreise. Lassen Sie sich's schmecken!

Pisco Sour

Der Picco Sour.
Der Picco Sour.  © 123RF / Roberto Hunger

Ob er jetzt aus Peru oder aus Chile stammt, ist zwischen den südamerikanischen Ländern umstritten. Als Unbeteiligte mixen, äh... mischen wir uns nicht ein, sondern genießen einfach.

Zutaten (pro Drink): 3 cl frischer Limettensaft (Zitrone geht zur Not auch), 6 cl Pisco, 2 cl Zuckersirup (oder ein EL Puderzucker), ein halbes Eiweiß.

Zubereitung: Alles mit ein paar Eiswürfeln schütteln, servieren, fertig!

Sangria

Den Sangria gibt es nicht nur im Eimer mit Strohhalmen.
Den Sangria gibt es nicht nur im Eimer mit Strohhalmen.  © 123RF / Elena Veselova

Eimer und Strohhalme lassen wir mal weg, sind ja schließlich nicht am Ballermann. Aber der Geschmack muss stimmen. 

Zutaten (4-6 Pers.): 1,5 l spanischen Rotwein (halbtrocken), 5 cl Brandy, 5 cl Orangenlikör, 3 Orangen, 3 Äpfel, 50 g Zucker, Minze, Eiswürfel. 

Zubereitung: Obst waschen. Orangen in Scheiben, Äpfel in Spalten schneiden, beides mit Zucker, Brandy und Likör mischen. Halbe Stunde "ziehen lassen". Dann mit Wein und Eiswürfeln aufgießen. Minze zur Deko auf die Gläser verteilen. Wohl bekomm's!

Manhatten

Der Manhatten-Cocktail mit einer Kirsche serviert.
Der Manhatten-Cocktail mit einer Kirsche serviert.  © 123RF / ArinaHabich

Ein 150 Jahre alter Klassiker, den schon Generationen von Filmstars und Vertretern an den Hotelbars dieser Welt geschlürft haben.

Zutaten (pro Drink): 4 cl Rye-Whiskey (also mit Roggen statt Gerste!), 2 cl roter Wermut, 2 Spritzer Angosturabitter, Cocktailkirsche.

Zubereitung: Die flüssigen Zutaten werden mit Eiswürfeln zusammen gerührt, dann durch ein kleines Sieb in ein Glas - z.B. einen Martini-Kelch - geschüttet. Die Eiswürfel bleiben so zurück. Mit Cocktailkirsche garnieren und genießen.

Mai Tai

Der Mai Tai hat es in sich ...
Der Mai Tai hat es in sich ...  © 123RF / Baiba Opule

Was nach Karibik oder Südsee klingt, wurde tatsächlich in den USA entwickelt - und hat es in sich...

Zutaten (pro Drink): 6 cl brauner Rum, 2 cl Orangenlikör, je 1 cl Zucker- und Mandelsirup, 5 cl Ananassaft, Saft einer halben Limette.

Zubereitung: Alles mit Eiswürfeln schütteln und in ein Longdrink-Glas geben. Vorsicht, der Alkoholgehalt ist nicht ganz ohne!

Mango Lassi

Der Mango Lassi ist ohne Alkohol.
Der Mango Lassi ist ohne Alkohol.  © 123RF / espies

Der kommt ganz ohne Alkohol aus, schmeckt aber so gut, dass er trotzdem süchtig machen kann.

Zutaten (2-3 Port.): 300 Gramm reife (!) Mango, 150 ml fetter Joghurt (z.B. griechischer), 150 ml Buttermilch, 40 g brauner Zucker, 1/2 TL Salz, 6-8 Eiswürfel.

Zubereitung: Alle Zutaten in einen Standmixer geben oder mit dem Pürierstab zerkleinern (in dem Fall besser die Eiswürfel vorab etwas zerstoßen). Gut gekühlt servieren! Wer möchte, kann den Geschmack noch mit etwas Kardamom verfeinern.

Titelfoto: 123RF / Roberto Hunger / Elena Veselova / ArinaHabich

Mehr zum Thema Ratgeber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0